Full text: Die Entwicklung der türkischen Industrie unter Berücksichtigung der Kapitalbeschaffung

47 
1928 1938 
1950 
1960 
Zucker ( 1 . 000 t ) 
Wein ( Mill . 1 ) Baumwollgewebe ( Mill , m ) Wollgewebe ( Mill , m ) Papier ( 1 . 000 t ) 
Zement ( 1 . 000 t ) Glas - Flaschen ( 1 . 000 t ) Sulphatsäure ( 1 . 000 t ) 
Stahl ( 1 . 000 t ) 
4 , 30 42 , 5 
1 9 , 1 
288 5 
4 , 5 36 , 4 
1 , 9 
137 568 
4 , 40 4 , 90 305 527 
6 9 , 60 
18 , 2 57 , 6 
396 2040 
8 , 3 14 , 4 
11 , 6 20 , 4 90 , 8 266 
Diese Zahlen zeigen , daß in der türkischen Industrie , wenn auch in scheidenen Grenzen , eine rasche Entwicklung zu verzeichnen ist . 
Der Entwicklungsplan hat weiterhin eine Erhöhving der industriellen duktion vorgesehen und insbesondere den Industrien der bisher eingeführten Güter den Vorzug gegeben . 49 So beanspruchte in den Jahren 1962 - 1965 ( 1967 ) die Maschinenindustrie 21 , 9 - 29 , 2 ( 26 , 9 ) % der Einfuhr ler Güter im Werte von 4 . 244 - 4 . 052 ( 4 . 315 ) Mill . t£ , die strie 20 , 3 - 4 , 0 ( 2 , 4 ) % , die chemische Industrie 16 , 7 - 25 , 5 ( 34 , 8 ) % , die Eisen - Stahl - Metallurgie 9 , 8 - 13 , 8 ( 8 , 3 ) % , die Elektrizitätsmaschinen 6 , 6 - 7 , 9 ( 8 , 3 ) % , den Rest andere Industrien . Ausgeführt wurden dagegen in der gleichen Zeit von den industriellen Gütern im Werte von 556 - 668 ( 969 ) Mill . t£ 67 , 9 - 53 , 5 ( 45 , 0 ) % Nahrungs - und Genußmittel , 14 , 2 - 25 , 2 ( 20 , 3 ) % Eisen - Stahl - Metallurgie , 9 , 2 - 9 , 5 ( 7 , 7 ) % Leder und Häute , 
4 , 8 - 4 , 0 ( 4 , 2 ) % chemische Produkte , Produkte der Textilindustrie 3 , 2 - 
5 , 8 ( 15 , 8 ) % . 
Angaben über die Investitionen sind bis 1960 sehr mangelhaft und lässig . 
Das Anlagevermögen der vom Industrieförderungsgesetz begünstigten triebe belief sich 1932 auf 117 , 6 Mill . t£ , 1933 auf 110 , 2 Mill . t£ , 1934 auf 118 , 5 Mill . t£ , 1935 auf 126 , 8 Mill . t£ , 1936 auf 124 , 5 Mill . t£ , 1937 auf 134 , 2 Mill . t£ , 1939 auf 167 , 5 Mill . t£ , 1940 auf 113 , 6 Mill . t£ und 1941 auf 213 , 3 Mill . t£ . Die Schwankungen in den Zahlen sind ohne res auf die mangelhafte Handhabung der Erhebung zurückzuführen . Unter diesem Vorbehalt betrug die jährliche Zunahme der Anlagewerte etwa 10 , 6 Mill . t£ . 
Ab 1941 sind auch diese Angaben nicht mehr vorhanden . Wenn wir aber voraussetzen , daß sich die Investitionstätigkeit gerade in dieser Zeit auf die öffentlichen Investitionen beschränkte , können wir aufgrund des 
3 . 5 Die industriellen Investitionen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.