Full text: Die Entwicklung der türkischen Industrie unter Berücksichtigung der Kapitalbeschaffung

29 
erst verbessert , dann erweitert und zuletzt die Gründung neuer Industrien vorgenommen werden sollten . 
Den Handwerkern und Hausindustriellen sollte technisch , finanziell und materialmäßig geholen und die Konzentration ihrer Betriebe - um die Staats - eigenen Produktionseinheiten - geplant werden . 
Der Staat sollte seine Interventionen auf ein möglichst geringes Maß setzen , sie als einen Ausnahmefall ansehen und sich mehr darauf ten , durch eine moderne Gesetzgebung und mit Hilfe von einheimischem und ausländischem Kapital Maßnahmen für die Beschaffung von Industrie - krediten , die Förderung des Auslandskapitals , die Steuerbegünstigungen , die Feststellung von Prioritäten bezüglich der industriellen Gründungen , die Verbesserung der Sozialgesetzgebung , die Erhöhung des Anteils der Investitionsausgaben an den Gesamtausgaben , die Entwicklung des handels sowie weitgehende Liberalisierung und für die Erweiterung der Ausbeutung der Bodenschätze zu treffen . 
2 . 11 Die Lage anfangs 1950 
Die Demokratische Partei kam in einem sowohl innen - als auch litisch wie wirtschaftlich günstigen Zeitpunkt zur Macht . Seit ten erlebte die Türkei erstmalig eine dreißigjährige Friedenszeit . Diese Zeit kumulierte die bis dahin unbekannten materiellen und geistigen keiten und brachte verborgene Kräfte und Ehrgeiz zum Durchbruch . Der Gold - und Devisenbestand war infolge der Hortung während der Kriegs - jähre und der konservativen , sogar deflatorischen Wirtschaftspolitik der Volkspartei von nicht unerheblicher Bedeutung . Die " terms of trade " wickelten sich günstig für die Rohstoffländer . Im Inland waren die Preise stabil . Das Problem der Entwicklungsländer und der Hilfeleistung an diese Länder war entstanden . Die seit Ende 1948 gewährte Marshall - Plan - Hilfe in Form von Warenlieferungen sowie Investitionskrediten der Weltbank und der Eximbank gewannen immer mehr wachsende Bedeutung . Die Türkei erhielt dadurch Maschinen und Ausrüstungen für die Modernisierung der Landwirtschaft , für den Ausbau des Bewässerungssystems , der mittel , der Energiewirtschaft sowie für die Förderung der privaten und öffentlichen Industrien , des Bergbaus und der Erdölproduktion . 
Diese Voraussetzungen sowie die Kreditausdehnung infolge " billigen Geldes " und " deficit spending " gaben die Möglichkeit , bisher ungenutzte kräfte einzusetzen , und erbrachten neue Impulse für eine in der Türkei in dieser Form bisher fremde Industrialisierung . 
Im allgemeinen nahm aber die gesamte Inlandsproduktion langsamer zu als der Inlandsbedarf , und der Umfang der Produktion war immer geringer als der Gesamtbetrag der im Inland benötigten Güter und Dienstleistungen .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.