26
Die weiteren Pläne des Staates liefen zeitlich nebeneinander . Der im Jahre 1936 verkündete zweite Fünf jahresplan stellte eine Ergänzung des ersten dar . Er stand ferner mit der Gründung der Etibank in Zusammenhang und bezog sich vor allem auf die Erz - , Kohle - und Erdölförderung sowie die Errichtung von Elektrizitätswerken .
Der im Jahre 1938 neubeschlossene Fünfjahresplan sah in erster Linie den Bau eines großen Hafens am Schwarzen Meer für das gebiet von Zonguldak und Karabük vor , ferner eine Fährverbindung über den Bosporus , den Bau von drei neuen Zuckerfabriken , davon zwei in Ost - anatolien , den Bau einer Baumwollspinnerei in Erzurum , den Bau eines Werkes zur Verarbeitung der in der Nähe von Antalya gewonnenen Jute . Weiter wurden genannt der Bau von zwei Wohnvierteln in Ankara , der Bau einer Fabrik für landwirtschaftliche Maschinen , eines Aluminiumwerkes und von Konservenfabriken für die Verwertung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse . Der Plan wandte seine Aufmerksamkeit auch der türkischen Schiffahrt zu . In den nächsten zwei Jahren sollten insgesamt 24 neue Schiffe in Auftrag gegeben werden . 28
2 . 8 Das Ergebnis der Periode von 1934 - 1939
In der Periode 1934 - 1939 stand dem Aufstieg der staatlichen Großbetriebe eine Stagnation der privaten Mittel - und Kleinbetriebe gegenüber . 29 Dies zeigen besonders der Rückgang der Zahl der Einmann - und Stillen schaften von 938 auf 646 und die Zunahme der öffentlichen Betriebe von 38 auf 111 . Die Gesamtzahl der vom Industrieförderungsgesetz begünstigten Industriebetriebe sank von 1 . 314 auf 1 . 144 , während die Gesamtzahl der Maschinen von 7 . 381 auf 10 . 151 zunahm . Die Summe des Anlagekapitals stieg von 119 auf 167 Mill . t£ , der Wert der verbrauchten Rohstoffe von 86 auf 148 Mill . t£ und der Produktionswert von 182 auf 311 Mill . t£ .
In dieser Zeit entwickelten sich in der Tat die Sümerbank und die Etibank zu den größten Unternehmungen der Türkei . Die Sümerbank war an schiedenen Unternehmungen beteiligt . Die Zuckerfabriken waren am 6 . Juli 1935 zu einer Türkischen Zuckerfabrik A . G . zusammengefaßt worden , deren Kapital sich ausschließlich in Händen der Sümerbank , der bank und der I§ Bank befand . Die Etibank hatte sämtliche Aufgaben in der Elektrizitäts - und Bergbauwirtschaft zu betreuen . Die im September 1937 gegründete Maritimbank übernahm alle mit der staatlichen Schiffahrt und Fischerei zusammenhängenden Gründungen .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.