Full text: Die Entwicklung der türkischen Industrie unter Berücksichtigung der Kapitalbeschaffung

24 
legierte Stellung gegenüber den Privatunternehmungen einnehmen , sondern diese auch auf jede Weise unterstützen . 
Die Wirtschaftspolitiker sahen ferner das weitgehende Eingreifen des tes als eine vorübergehende bzw . zeitweilig notwendige Maßnahme an . mäß dem Gesetz Nr . 3460 durften wirtschaftliche Staatsunternehmungen in Gesellschaften des türkischen Handelsgesetzes umgewandelt werden . 
Das Privatunternehmertum blieb dabei weiter die Grundlage der Wirtschaft . Die großen und kleinen Privatbetriebe sollten weiterhin unterstützt werden . Etatismus bedeutete nicht etwa , daß private Initiative beschränkt oder gar ausgeschaltet wurde , sondern sollte eine Arbeitsteilung zwischen chen und privaten Wirtschaftsunternehmungen ermöglichen . Das fen des Staates hatte das Ziel , den Bereich privater Unternehmungen zudehnen und ( oder ) die allgemeinen und höheren Interessen des Volkes , also die Deckung des Bedarfs an Gütern , die lebenswichtig und für die teidigung des Landes von ausschlaggebender Bedeutung sind , zu wahren . Der Staat sollte ferner darauf achten , daß sich die Industriebetriebe nicht an bestimmten Orten des Landes zusammenballen , sondern weit über das Land verstreuen . Er sollte darauf hinwirken , daß die Gründungen den weiligen bzw . zukünftigen Bedürfnissen des Landes entsprechen . Er sollte die Preisgestaltung auf dem Markt organisieren , um Interessengegensätze zwischen Erzeugern und Verbrauchern zu verhindern . 
Der Staat hatte Wirtschaftspläne aufzustellen . Sie sollten so aufeinander folgen , daß sie in absehbarer Zeit den rückständigen Sektoren der schaft eine einheitliche Entwicklung ermöglichen . Die vom nehmertum zu gründenden Unternehmungen hatten sich , wie die des Staates , dem zum Zwecke des wirtschaftlichen Aufbaus auszuarbeitenden Programm anzupassen . 
Der Einfluß des industriellen Aufschwungs der Sowjetunion und die rung gewisser Methoden dieses Industrieaufbaus in der Türkei sind nicht gänzlich zu verneinen . Für die Übernahme der politischen und sozialen Konzeption des Bolschewismus jedoch bestand in der Türkei keine Neigung , Staats - und Rechtswesen der Türkei waren liberal und an westliche kratische Vorbilder angelehnt . Liberale demokratische Prinzipien bildeten die Grundlage der türkischen Wirtschaft . In dem " Populistischen Prinzip " betonte man bereits die ausdrückliche Ablehnung jeden Klassenkampfes . 
Der Etatismus war , wie dies Atatürk einmal ausführt , " keine Übersetzung der Ideen , die seit dem 19 . Jahrhundert von den Theoretikern des lismus vorgebracht werden . Es ist ein System , das nur der Türkei eignet und aus ihren Bedürfnissen entstanden ist . Etatismus bedeutet bei uns gendes : die private Initiative und die individuelle Tätigkeit bilden die lage , aber in Anbetracht der Tatsache , daß die Bedürfnisse eines großen Volkes und eines ausgedehnten Landes damit allein nicht befriedigt sind
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.