16
eine Industrieausstellung in Istanbul . In verschiedenen Orten des Landes wurden Werkschulen gegründet . In den Jahren 1863 bis 1873 wurden sieben Kapitalgesellschaften der Handwerker ins Leben gerufen . Ohne gung der Kapitulationen war es selbstverständlich nicht möglich , eine versprechende Zollpolitik durchzuführen . Im Jahre 1873 erging jedoch ein Irade , wonach für die Zeit von fünfzehn Jahren alle Maschinen zollfrei eingeführt werden durften . Das Ministerium für Handel und öffentliche Arbeiten rief um 1900 in einem Rundschreiben an die Handelskammern auf , Vorschläge zur Förderung der heimischen Industrie zu machen . Der Erfolg dieser Enquete war die Befreiung einer Zahl von industriellen tern vom Binnenzoll . Der Grundgedanke des Industrieförderungsgesetzes vom 14 . 12 . 1913 war die Unterstützung der heimischen Industrie durch staatliche Hilfe . Nach dem Gesetz genossen die Unternehmungen Vorrechte und Freiheiten wie unentgeltliche Überlassung des staatlichen Terrains , Befreiung von der Grundsteuer und Gewerbesteuer sowie von schlägen , Befreiung vom Einfuhrzoll für Bau - und Einrichtungsmaterial , Maschinen und Instrumente sowie die Rohstoffe , die im Reich in nicht nügender Menge vorhanden waren . Auch von den Arbeitern , die Teppiche oder andere Gewebe sowie Spitzen und Stickereien ausschließlich mit der Hand anfertigten , sollte keine Gewerbesteuer erhoben werden . Die Tep - pichknüpfereien genossen gleichfalls alle Freiheiten . Der Staat sollte lichst die einheimischen Produkte bevorzugen . Die Produkte , die in den im Reich vorhandenen Fabriken und Handwerksbetrieben hergestellt den waren , durften ohne Ausfuhrzoll ausgeführt werden . Abgesehen von den im Lande nicht vorhandenen Spezialisten mußte das ganze Personal der Betriebe die osmanische Staatsangehörigkeit besitzen .
1 . 7 Gründungen des Staates
Die wenigen kurz vor Beginn des Tanzimatzeitalters ( 1863 - 1876 ) und nachher gegründeten staatlichen Fabriken versorgten hauptsächlich Heer und Flotte mit Kriegsmaterialien , aber auch mit Gebrauchsgütern . wähnt seien Kanonengießereien , Gewehrfabriken , Pulverfabriken , waren - und Schuhfabriken , Militärsattlereien , Textilfabriken , fabriken und Tuchfabriken in Istanbul und seiner Umgebung . In der zweiten Hälfte des 19 . Jahrhunderts wurde ein Teil der Rüstungsbetriebe soweit modernisiert , daß sie neuzeitlichen Anforderungen zur Not gewachsen waren . So konnten z . B . im Marinearsenal ( gegr . 1615 ) Panzerschiffe baut werden .
1 . 8 Gründungen des P r i v a t s e k t o r s
In dieser Zeit hatten sich nur ganz wenige Privatbetriebe entwickeln nen , die zudem meist nichttürkischen Untertanen gehörten . Erwähnt seien eine Ziegelei und zwei Zementfabriken am Eingang zum Golf von Izmit ,

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.