Full text: Die Entwicklung der türkischen Industrie unter Berücksichtigung der Kapitalbeschaffung

10 
Die kostbarsten Waren , die in den vornehmen Kreisen Europas Mode worden waren , bezog Europa aus der Türkei . Das ganze System der tulationen war sogar in dieser Weise jahrhundertelang für die Wirtschaft des Reiches eher ein Vorteil als ein Nachteil gewesen« . Aus einer Bilanz der Kaufleute von Saloniki aus dem Jahre 1776 geht hervor , daß die samtausfuhr nach Frankreich , England , Italien und Deutschland die fuhr aus diesen Ländern bei weitem übertraf , und nicht anders stand es mit dem Handel mit Ungarn und Siebenbürgen . Ausgeführt wurden sächlich Manufakturwaren . Einen Handelsverkehr gewerblicher Güter in umgekehrter Richtung gab es dagegen kaum . Die Kapitulationen waren also in etwa der Preis für die Erweiterung des Absatzes der damals als Luxus - güter geltenden Produkte des osmanischen Kunstgewerbes . Dazu diente besonders die Freiheit des französischen Levantehandels , da der Hof von Versailles den modischen Geschmack der Fürstenhöfe Europas bestimmte . 
1 . 2 Stillstand 
Bis zum Ende des 18 . Jahrhunderts stand das einheimische Handwerk hinsichtlich seiner Produktionsmethoden dem des Abendlandes noch etwa gleichwertig gegenüber' . Das in Europa aufblühende Gewerbe hatte die türkischen Produkte noch nicht vom Markt verdrängen können . 
Der Botschafter Frankreichs in Istanbul schrieb im Jahre 1735 wie folgt : " Im Osmanischen Reich wird Seidenstoff in großen Mengen und denen Arten hergestellt , die dem Geschmack der Türken mehr chen als die Importwaren . Im Reiche des Herrschers produziert man in Damaskus , Aleppo , Istanbul , Sakiz und in vielen anderen Städten Seide über den Inlandsbedarf hinaus " . 
Ein am 6 . 11 . 1768 aus Istanbul geschriebener Brief enthielt folgende len : " In diesen Tagen sind zwei große Schiffe vom Stapel gelaufen . Die beiwohnenden französischen Offiziere haben bei diesem Stapellauf die Fertigkeit der Türken , die schneller und geschickter waren als Christen , sehr geschätzt " . Die Ausfuhr ging zwar zurück , konnte sich jedoch auf dem europäischen Markt behaupten . Frankreich führte noch 1788 Tuche im Werte von 2 , 3 Mill . t£ aus der Türkei ein . Trotz hoher Zölle belief sich der Wert der von Frankreich aus der Türkei importierten webe im Jahre 1789 auf 187 . 000 t£ . 
1 . 3 Strukturwandlung 
Eine grundlegende Strukturwandlung erlebte das Reich erst um die Mitte des 19 . Jahrhunderts . Im Rahmen des allgemeinen Verfalls trat der gang im wirtschaftlichen Leben hervor und stellte gewissermaßen eine
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.