Volltext: Wir Friederich der Vierte/ von GOttes Gnaden/ König zu Dännemarck/ ... Hertzog zu Schleßwig/ Holstein ... Entbieten für Uns/ und im Namen ... Unsers noch unmündigen ... Vettern ... Carl Friederich/ Erben zu Norwegen ... Unsere Gnade/ und geben ... zu vernehmen ... daß nach Absterben des Hochsehl. Hertzogen von Gottorff Lbd: die Tutel obberegten dessen noch unmündigen Printzen noch zur Zeit ... in denen Fürstenthümern/ nicht wiederum mit dem proximo Agnato bestellet worden ...


1 
f f 

btt 
Mtt / von 
naden / Wöntg zu Wnnemarck / Wsrwe 
gen / der Wenden und Dothen / Kertzog ZU NKleßwtg / Kolstein / Mormarn und der Utchmarschen / Wraff zu Aldenburg undIelmenhorst / tt . Kntbteten 
für Uns / und lmNamen des DurchlänGtigen Dürsten / Unsers noch unmündigen freundliD 
geliebten Vetter» Herrn L^K^OU - NWUÄMUGK / Erbe» zu Norwegen / Hertzogeu zu Schleßwig / . Holstein / »c denen Ehrwürdigen Wohl - Edlen / Sdle» und EhrsahmenUnsern lieben Getreuen / ? r - ci - rcn , denen bonder 
^itteMM / Städlen / und sonstallen undiedenUntMhantnandEingesesscncnUnsererFwItcnchttmerSchleßwig / HvUtein / unddcrselbenincorponrrm Lande , / NnsereGnade / undgcbenEuchdarncchstallergnädigstznbcrnchmen / gestaitench ohne dem bekannt / wie daß nach Absterbendes Hochschl , Her - 
«ogen von GvttvrffLbd : die'ru - - ! obberegtendessennoch »»mündigen Printzen »och zur Zelt / dem Herkommen »ach / »> denen 8 urstenthumeru / nicht derum Mit dem prox>mo Monaco bestellet worden „ 
Wann Wir nun zu Beyhehaltwiadergemeinschaffllichen LandeS - Reaierung / biß zuFest - Stellung deSPriiche» chr . ftUn Auguft zu Gottorss Lbd . alSnechsten^n - ien / aneinigen ^u - c ! / bbermehr beregten Hertzogc^ - . DriederichS M . auergnadiglt gewim / nach demexcmpc> unsers Borsch - reu KdniaS christianii IV , glvrwürdigster Gedachtnüß / als ältester mit Regierender Herr / alle gemeuieuschafftliche RegiemngS - Sachen unter Uli - fern und Unsers freundlichen geliebten Vettern HertzogL^Wriederich^ Nahmen Mim ausfertigen zu lasse» - 
AlSbaben Wir Such solches zu Verhütung etwa besorgender con " '>>cdllMund rhu» wolle» / mit dem allergnädigsten Befchl / baß alle die - 
ieniae / sobey gemeiner Regierung etwas . zu suche» habe» / sich bey Unser ^enLanUe> ) angcbcnsollen / svlang / blßbvrgcdachte»Printzc>>nUjzn 
Au»uU - n xbd sich in Mlge ? ois - lii°n der alleinigen'ru - cigeM ' - - rikcjret haben werden Wvrnach sich cinieder zu achten Gc - 
bciumtev utiftim Konig MriederichSalS älteste» niltregiere' - ' - ' Reg>erungS^ - - r - i > \\ »ftr Stadt und Beste Gluckstadt / den 
10 , Oäobr , Anno lJ02f
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.