Full text: Super Solemnia Nuptiarum, Viri Iuvenis Praestantissimi, Doctissimiq[ue] Dn. Joachimi Keenen, I. Ut. Cand. Novi Mariti: & Puellae Honestissimae Elegantissimaeq[ue] Elisabethae Blutingae, Novae Maritae, Quibus Dies Dictus VI. Ian.

Zst nicht Niemand / ist nicht Keenmand / 
Wie ihr mcynet / sonvem ZEmand : - 
Ist nicht über welchen klaget : n 
Töpff und Kachel / wie mcmfaget . 
Er liebt Tugend / ist von Güte / 
Ehrlich / tapffer / von Gemüche Fromm / doch höfflich mit zuschertzm / 
Frey von Sitten / trew vonHertzen . 
Votj dem Niemand / ich nicht halte / 
Wo nicht Hemand / ich etkalte . 
Glück zu ' Schwester / diesen liebet / 
Mt Herr KttNeN Liebe übet : 
Dieses ist doch Gottes fügen / 
Dieses schaffet süsses Gnügen / 
Dieses schaffet holdne Schechen / 
Süsse Ruh' / verknüpffte Hertzen : 
Denn diefich anKemeN bindet / . - 
Keenen ja im Bette findet . 
Was joll da den Vater Hertzen ? . 
Was wird in der Wiegen schertzen t Mein Herr Schwager kann es machen : 
Doch / was red ich von den Sachen i 
Glückwündschend übergab dieses 
Joachim Blüting . 
kr .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.