Süsser «Wand : der uns gtevtt Was dte holdneMutter liebet /
Was den Vater lieblich herket /
Mit uns in der Wiegen scherket .
Liche KinderPfand der Ehe /
Eltern Freude / wann das Wehe Offters drücket : Band der Trewe /
Das da macht das alte newe :
Läss'tdte Liebe nicht veralten /
Hertzens Fewer nicht erkalten .
Liebes Pfand / des Bettes Früchte / Dte jaGOttes Ordnung suchte Als zum Manne ward gefüget Dte Manninn / und Ihn vergnüget .
Dieses war es / diß bedachte Vnsre . Biß Sie zweiffeln machte :
Wann Sie üm sich sah - die Kleinen Und die mit dem Bater weinen :
Da es schien / es woltr fehlen
Was sie schliefst« solt und Wehlen :
Siehe da ! da ist's geschehen / 7 Das sie über sich gesehen Da ein heller Glantz Ihr winekte , Und des Himmels Schein Ihr blinckte .
Schöner Himmel : GOtteS Stette /
Heilger Seelen Ruh und Bette /
GOttes Lusthauß / Himmels Garten /
Reicher Wollust newe Arten :
Da der stete Frültng lachet /
Immer newe Frewde machet :
Grüner Paradiek der Seelen /
Schatz von allem / was zu Wehlen :
Himmels

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.