Full text: Uber den seeligen Hintritt Der weyland HochEdlen ... Fr. Dorotheen/ gebornen Heklawerinnen/ Des ... Herrn Hans Walthern/ Dero zu Schleßw. Holstein regierenden HochFürstl. Durchl. hochbetrauten Obristen und Commendanten in dero Vestung Tonningen/ Seeligen HertzEheliebesten. Welche am 4. Tag des AprilMonats Anno 1669. beerdiget worden

Gebet falbe Aparissen / 
Was vom Rosmarin gerissen / 
Was nur trüb und dnnckel stehet / Was mit schlechten Farben blühet . 
Tönning uns die Zeitung schiffet Die da unsre Freude drükket / 
Baß die liebe Blum berdorben / Vnser s Jauseo Eust gestorben . 
EdleBlume / Eure Güte / 
Tugend / Klugheit / Ewr Gemüthe / Holdne Sitten / Lebens Lehre / 
Ewers Hauses Ruhm und Ehre / Übertraft der Blumen prangen Und was Garten können langen : Rosen / Lilchen / und dergleichen / Müssen ewern Gaben weichen . 
Traurige Zeiten ! trüber Mertzen / Wiedrum meine Klag und Schmertzen / 
Machet wieder das ich flehe / 
Traureud bep der Leichen stehe . 
Kommet mit mir / nach der Stette Da der Mutter Sarch und Bette / Hebet die gelegten Steine / 
Die hie ruhet / ist auch Meine : 
Meine / die mich ihren nante Die ich als die Meine kante / 
Setzet diese an der Seiten Die wir müssen her begleiten / 
Die von einen» Stamm entsprossen / Haben einer Brust genossen : Die gezeuget ein Geblüt« 
Gleich von Tugend und Gemüthe
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.