Full text: (1995)

PORTRAIT 
Die Übersetzerin 
Gabriele Haefs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 
Dagmar Lendt 
Nord - Ostsee - Kanal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26 
Edward Hoop 
Überdüngung des Meeres 28 
Robert Sorensen 
Krieg um Wasser . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 
Morten Ryen 
Beilagenhinweis : 
Dieser Ausgabe liegt ein Prospekt der Nomos Verlagsgesellschaft bei . 
Wir bitten freundlichst um Beachtung . 
2 / ¿t 

RUBRIKEN 
Forum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 
presseschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 
Kolumne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 
Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 
Editorial 
Liebe Leserinnen und Leser , 

sie hat wieder Konjunktur , die Lüge von der Wahrheit . Da verspricht uns zum Beispiel ein Geschirrspülmittel „ pure Reinheit , wahre nung“ , ein Vollwaschmittel versucht als „ ehrliches Pulver“ seine kurrenten als verlogene Scharlatane zu entlarven , und ein tenmagazin mit lateinischem Namen gibt vor , uns „ Fakten statt Meinungen“ zu verkaufen . 
Die Gründe dafür liegen auf der Hand : Die Unüberschaubarkeit rer technisierten und entzauberten Welt läßt uns inmitten dieses drohlichen Chaos' nach Orientierung suchen . Wir sind an die gen Perspektiven gebunden , in die uns das Leben stellt . Daß die Sichtweise anderer daher genauso legitim ist wie unsere eigene , sollten wir anerkennen und uns bemühen , es nicht als Ärgernis sondern mehr als Bereicherung zu empfinden . 
Das alles enthebt uns nicht der Notwendigkeit zu werten . Bloße Fakten helfen ebensowenig weiter wie bloße Meinungen , erst Wertbezogenheit befähigt zu verantwortlichem Handeln . Da aber unsere Werte ebenso zufällig sind wie unsere Perspektiven , müssen auch sie diskutiert den . Daß Erkenntnis von Werten , daß Fakten von Meinungen schwer zu trennen sind , bereitet sicherlich Mühe . Sich dieser Mühe zu hen , ist so hilfreich wie einfacher Glaube . Natürlich kann man es ten wie Wagners naiver Schwachkopf Parsifal , dem sich der Gral schließt , gerade zveil er glaubt und der Erkenntnis entsagt . Am Ende aber könnte man so dastehen wie Pontius Pilatus , der ebenfalls darauf verzichtete , den Dingen auf den Grund zu gehen , sondern dem Druck der Menge nachgab und Christus kurzerhand ans Kreuz schlagen ließ . Die Verpflichtung , die der Wissenschaft wie dem Journalismus daraus erwächst , ist es , kritische Distanz zu den Dingen und sich selbst zu wahren und rationale Verständigung über unsere jeweiligen ven und Werte zu ermöglichen . Das NORDEUROPAforum versteht sich nicht als Gralshüter der Wahrheit über den Norden . Auch wir können Ihnen nicht mehr bieten als unsere Perspektiven und die rer Autoren und Autorinnen . Aber vielleicht gelingt es uns ja , Ihnen , wenn nun schon nicht zur Wahrheit , so doch zumindest zu mehr heit zu verhelfen . In diesem Sinne eine anregende Lektüre , 
Ihr Krister Hanne 
Apropos Wahrheit : Günther Schulz ist nicht , wie in der letzten be des NORDEUROPAforums versehentlich gedruckt , Minister für Bundes - und Europaangelegenheiten des Landes Schleswig - Holstein , sondern Leiter der Europaabteilung im Ministerium für Bundes - und Europaangelegenheiten des Landes Schleswig - Holstein . 
Nr . 2 , 1995 
5
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.