INTERVIEW 
„ Kinder sind unsere Zukunft " 
Ein Gespräch mit Vigdis Finnbogadöttir 
Vigdis Finnbogadöttir , Staatspräsidentin von Island , war Im Dezember 1994 in Berlin , um den Festvortrag beim Berliner Presseclub zu halten . Ich hatte mit Ihr bereits 1980 gesprochen , als sie gerade zehn Tage Im Amt war . Aus der Lehrerin und Direktorin der Reykjavik Theater Company ist eine Staatspersönlichkeit geworden : souverän , wortgewandt , ausgewogen , 
NORDEUROPAforum : Unser Interview vor vierzehn Jahren wurde leider nicht in der Tageszeitung abgedruckt , denn als es erscheinen sollte , wurde auf den schen Werften gerade gestreikt . Man terte eine Revolution und hatte keinen Platz für ein Gespräch mit einer chen , nordeuropäischen Präsidentin . 
Vigdis : Die Geschichte mit Polen bringt mich auf einen Gedanken : Viele schen neigen dazu , sich nur mit den großen Sachen zu beschäftigen und sehen dabei die kleinen . Es ist aber sehr wichtig , das Kleine wahrzunehmen , es nicht im Schatten des Großen zu sen . Man kann eine Menge aus dem nen lernen . 
Wenn ich keine Isländerin wäre , würde ich mich sehr für Island interessieren - und ich sage das nicht , weil ich rin bin ! Dieses kleine Land im schen Ozean , das so weit weg ist und doch so nah . Manche glauben , daß land weit weg liegt , weil man über ser fahren muß , um dort hinzukommen . Aber es kann doch so nah wie ein Dorf auf der anderen Seite des Berges sein , wo man genau so lang braucht , um hin zu gelangen . Ich wäre sehr siert an dieser kleinen Nation , die so viele aktive und kreative Menschen vorgebracht hat . 
Repräsentantin ihres Landes . 
Debora Weber - Wulff 
NORDEUROPAforum : Wie kommt es denn , daß Island eine so große Dichte kreativer Menschen hat ? 
Vigdis : Isländerinnen und Isländer ben dies zustande gebracht , weil sie ein sehr starkes Selbstbewußtsein besitzen ; ein Empfinden , daß die Erben die gangenheit weitertragen müssen , weil dieses Land ihnen geschenkt wurde . Die Isländer hatten das Glück , von den chen Feldern draußen vor der Insel ten zu dürfen . Andere Nationen hatten grüne Felder , wo sie Getreide anbauen konnten . Wir haben nicht sehr viele von , aber wir hatten die reichen , reichen Felder voller Hering . Durch das fen von Fisch haben wir uns Geld schaffen können , und wir haben das Geld verwendet , um uns zu bilden . Das ist der Schlüssel zum Erfolg ! In dieser dramatischen Natur findet man einfach alles - von der Diskothek bis zum zösischen Restaurant , und alles ist von der gleichen Qualität wie auf dem nent . Unsere neue Nationalbibliothek wurde z . B . gerade eröffnet . Dort finden sich viele Bücher und Arbeitsplätze und eine große Menge von Rechnern , die für jedermann frei zugänglich sind . Das ist wirklich erstaunlich , dieses der von Natur und Kultur . Wir haben les ! 
Vigdis Finnbogadöttir 
• geb . 15 . April 1930 in Reykjavik 
• Studium der Romanistik , Anglistik und Theaterwissenschaft in Reykjavik , Grenoble , Paris , Kopenhagen und Uppsala 
• Lehrerin für Französisch am sium und im Fernsehen , Dozentin für Theaterwissenschaft an der sität in Reykjavik 
• Mitglied im ersten experimentellen Theater in Island ; von 1972 - 1980 rektorin der Reykjavik Theater pany ( Leikfelag Reykjaviks ) 
• Mitglied im Kulturbeirat für die dischen Länder 1976 - 1980 ; de von 1978 - 1980 
• 1980 als vierte Präsidentin Islands gen drei Gegenkandidaten gewählt ; das erste gewählte weibliche haupt der Welt . 1984 ohne didat wiedergewählt , 1988 gegen eine Kandidatin mit 92% und 1992 wieder ohne Gegenkandidat im Amt bestätigt 
• Gründerin und Mitglied von Barna - heill ( Save the Children Association ) auf Island 
NORDEUROPAforum : Ich finde es vor allem erstaunlich , wenn ich z . B . Kiel mit Island vergleiche . Kiel hat etwa nauso viele Einwohner wie Island , aber bei weitem nicht so ein vielfältiges turelles Leben . 
24 
NORDEUROPA 
f ( trunt
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.