225 kg und Kreuzheben 347 , 5 kg ) allen Konkurrenten überlegen , in der klasse bis 125 kg trug Jon Gunnarsson den Sieg davon . Gudni Sigurjónsson tierte das gute Abschneiden der schen Recken mit einer Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 110 kg . 
Auch im äußerst werbewirksamen bewerb „ Stärkster Mann der Welt " , der kürzlich auf den Kanarischen Inseln tragen wurde , war mit Magnús Ver Magnússon ein Isländer erfolgreich . Er trat damit die Nachfolge seines Landsmannes Jon Pàli Sigmarsson an , der 1984 , 1986 , 1988 und 1990 triumphiert hatte , diesmal aus Verletzungsgründen aber nicht starten konnte . Bei diesem Zehnkampf standen wie immer volkstümliche Kraft - und kraftdisziplinen auf dem Programm . Die waltigen Körperkräfte von Magnús Ver gnússon kann man sicher am besten einordnen , wenn man seine Ergebnisse von den isländischen Powerlifting - Meisterschaf - ten im Frühjahr 1991 betrachtet . Dort de er unangefochtener Meister in der wichtsklasse bis 125 kg mit dem herausragenden Dreikampfresultat von 1015 kg ( Kniebeuge 400 kg , Bankdrücken 245 kg , Kreuzheben 370 kg ) . 
Medaille auf Graf Eigil Knuth 
Der 1903 geborene Graf Eigil Knuth gilt nicht nur als der letzte Pionier bei der Erforschung Grönlands , sondern auch als bedeutender Künstler . Nachdem er bis 1927 als Bildhauer in Italien gearbeitet te , nahm er an drei Ausgrabungen der kingerzeitlichen Ruinen in Westgrönland teil . Nach einer Überquerung des 
dischen Inlandeises 1936 überwinterte er in Angmassalik an der Ostküste und arbeitete dort als Bildhauer . Nachdem er die Leitung 
der Dänischen Nordostgrönland - Expedition und der Dänischen Pearyland - Expedition 1947 übernommen hatte , galt Knuths schungstätigkeit vor allem der geschichte des äußersten Nordens der Insel vor fast 5000 Jahren . 
Neben vielen anderen Büchern schrieb er The Archeology of the Musk - Ox Way ( 1967 ) . Dieses größte Lebewesen auf dem grönländischen Festland , der Moschuschse , wird auf der Rückseite der Medaille stellt . Die Portraitseite entstand nach einem Foto aus dem Jahr 1990 . 
Die Gußmedaille wurde von dem ten Medailleur Hugo Erich Maurer fen und gestaltet . Sie hat einen ser von 74 mm und wird zum Preis von DM 90 , - in Bronze und DM 180 , - in Silber ( ca . 200 g ) abgegeben . Ein eventueller schuß wird einer grönländischen sozialen Hilfsorganisation zugeführt . Informationen und Bestellungen über Thomas Lautz , geschichtliches Museum der Kreissparkasse Köln , Neumarkt 18 - 24 , 5000 Köln 1 . 
Tagung des 
Greifswalder 
Nordeuropa - Instituts 
Vor kurzem trafen sich an der walder Universität namhafte sten aus nahezu allen Fachinstituten der Bundesrepublik sowie aus Island , der Schweiz und Österreich , um im Rahmen nes Symposions des 750 . Todestages des berühmten isländischen Staatsmannes und 
Historikers , Poeten und Poetologen Snorri Sturluson zu gedenken . Die zweitägige , von der Deutschen Forschungsgemeinschaft förderte Veranstaltung konnte mit einer le von fachwissenschaftlichen Anregungen und Erkenntnissen wesentlich zur aktuellen Diskussion über den Wert und die tung der aus dem Mittelalter überlieferten handschriftlichen Quellen beitragen . dem war sie , wie der Universitätsrektor Prof . Dr . H . - J . Zobel in seiner che hervorhob , ein Ausdruck des festen lens der Alma mater zur Fortsetzung währter , aber erst in jüngster Zeit wiederbelebter Wissenschaftstraditionen in Greifswald . Für das veranstaltende und genwärtig in der Neustrukturierung liche Nordeuropa - Institut wird die Wirkung des Symposions sicher nachhaltig sein , lieh es doch einen - dringend notwendigen und deshalb auch angestrebten - den Impuls für die altnordistische Lehre und Forschung . Der hohe Stellenwert der Veran - 
Snorri Sturluson ( 1179 - 1241 ) - wie ihn sich ein norwegischer Künstler am Ende des 19 . Jahrhunderts vorstellte 
staltung wurde nicht zuletzt dadurch strichen , daß der isländische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland , Hjálmar W . Hannesson , innerhalb eines Vierteljahres zum zweiten Mal in die Hanse - und sitätsstadt kam und eine Grußadresse an die versammelten Wissenschaftler richtete . 
Neues bild der hvh Rendsburg 
Die Heimvolkshochschule Rendsburg , eine Institution der bildung , hat sich umbenannt . Seit dem 1 . nuar 1992 heißt die hvh „ nordkolleg rends - burg " . Wie der Leiter des Nordkolleg , Dr . Opitz , sagte , will man damit dem Wandel in 
64 
NORDEUROPA 
fñrüm
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.