THEMA
NORDISCHE KURZWELLENSENDER :
Das Rauschen aus dem All
Es rauscht , es zischt , es brummt und im Hintergrund ist eine Stimme zu hören , so stellt sich der Durchschnittsradiohörer den Empfang von Mittel - und Kurzwellensendungen vor . . . . Einen riesigen Vorteil hat die Kurzwelle jedoch . Während der lokale UKW - Sender schon in der stadt nicht mehr zu empfangen ist , sind Kurzwellenprogramme noch tausende von Kilometern vom Ausstrahlungsort entfernt zu hören . Diese physikalische Eigenschaft macht die Kurzwelle als Medium für Auslandssender interessant . Alle fünf nordischen Länder verfügen über einen landssender . Doch damit sind die Gemeinsamkeiten schon zu Ende .
Rasso Knoller
Die Zwerge
Den kleinsten Auslandsdienst im den hat Island . Von dort sendet man nur in isländisch - hauptsächlich für sche Fischer und im Ausland lebende länderinnen und Isländer . Das Programm beschränkt sich deshalb auf sche Nachrichten . Ambitionen , auch für Ausländer Programm zu machen , hat man auf der Vulkaninsel keine .
Auch Radio Danmark sendet nur in der eigenen Landessprache . Täglich wird eine neue Sendung produziert , die zu denen Zeiten in die entsprechenden gebiete ausgestrahlt wird . Die zwanzig Minuten langen Programme bieten neben Nachrichten aus dem reich im täglichen Wechsel Informationen aus Sport , Kultur und Gesellschaft . Richtig zu hören ist Radio Danmark eigentlich erst seit Februar 1991 . Seit diesem Zeitpunkt wird der dänische Auslandsfunk vom Staat finanziert und hat genügend Geld , um ne Sendungen über die starken schen Sender abstrahlen zu lassen . In nemark selbst verfügt man über keine modernen Sendeanlagen .
Der kleine Bruder
Eine Mittelstellung unter den schen Auslandssendern nimmt Norwegen
Rasso Knoller ist Journalist und lebt in Oslo .
ein . In Oslo schränkt man sich auf Sendungen in norwegisch und englisch , letztere werden allerdings nur am ende ausgestrahlt .
Neun feste und mehrere freie arbeiterinnen und Mitarbeiter mern sich um die tung . gruppe für die Sendungen von Radio Norway International sind im Ausland de Norweger . May Holme , die wärtig risch die Leitung des Auslandsdienstes inne hat , beschreibt die Zielgruppe genauer : „ UN - Soldaten , Missionare , Diplo - maten und Seeleute sind unsere hauptsächliche Hörerschaft " . Bodenständige und etwas zu brave Sendungen stehen auf dem deplan der Norweger . Von Oslo aus wird auch der Diplomat in Übersee estens über die Lottozahlen vom chenende informiert . Lokalnachrichten aus den einzelnen Distrikten halten den Matrosen in der Ferne auf dem laufenden und die Sonntagsandacht von Radio
way erreicht auch noch den Missionar in Afrika .
Im Winter 1991 strahlte man in wegen ein einziges Mal eine Sendung auf deutsch aus . Das Hörerecho war zwar überwältigend , doch da Schmalhans auch bei Radio Norway International Küchenmeister ist , wird es in absehbarer Zeit kein regelmäßiges Programm auf deutsch geben . Bis zur Olympiade in lehammer 1994 hofft man wenigstens das englische Programm täglich strahlen zu können .
NORDEUROPA
fot2£W

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.