nä ich sah ein Tier aus dem Meer tauchen , das hatte zehn Hörner und sieben Köpfe . Auf jedem Horn trug es eine Krone , und auf seine Köpfe waren Herrschertitel schrieben , die Gott beleidigten . . . Und es macht , daß sie allesamt , die Kleinen und die Großen , die Reichen und die Armen , die en und Sklaven , sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn , und daß niemand kaufen oder verkaufen kann , wenn er nicht das Zeichen hat , nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens .
NORWEGENS CHRISTEN :
Europa als Apokalypse
Jens - Uwe Kumpch
Die EG - Debatte in Norwegen treibt - wie könnte es auch anders sein - die würdigsten Blüten , und ebensowenig rascht es , daß die konservativen Christen des Landes für die stärksten Ausschläge wortlich sind . Kräftig unterstützt vom chen Fernsehen NRK gelang es den EG - Geg - nern um den westnorwegischen Journalisten Arthur Berg , im beliebten gramm „ Antenne Ti " die Aufmerksamkeit auf die auffälligen Ähnlichkeiten zwischen einer EG - Mitgliedschaft und der Offenbarung des Johannes im Neuen Testament zu richten . Die Medien hatten ein gefundenes Fressen , die Karikaturisten Hochkonjunktur und die ausländischen Presseagenturen ihren Spaß - EG - Debatte made in Norway .
Daß das nebenstehende Zitat aus der fenbarung 13 schon vor der mung zur EG im Jahre 1972 herhalten mußte , zeigt , daß so - dies besonders in den puritanischen Gegenden gens - Stimmen gegen die EG bzw . den EWR - Vertrag gesammelt werden können . Das Pikante in der gegenwärtigen Debatte ist jedoch , daß die Parteispitze in der Christlichen Volkspartei ( KrF ) alle Hände voll zu tun hat , ihre eigene Position zum EWR - Vertrag herauszustellen . Während die Oberhäupter der norwegischen che , in der besagten Fernsehdiskussion durch den Bergenser Bischof Per Lonning vertreten , ihre Schäfchen zur Besinnung zu rufen versuchen , steckt für die tiker der KrF eine handfeste Gefahr hinter den Untergangsprophetien . In keiner wegischen Partei ist das Eintreten für die vier Freiheiten des europäischen marktes so umstritten wie eben in der KrF . Ein Großteil der Wähler und Mitglieder fürchtet besonders die Auflösung des lichen Alkoholmonopols und die liberale Gesetzgebung in der Gentechnologie , doch Parteivorsitzender Kjell Magne Bon - devik und Fraktionsvorsitzender Kâre Gj0n - nes kamen Ende Januar zu dem Ergebnis , daß die Storting - Fraktion der KrF wohl für eine Unterschrift unter den EWR - Vertrag eintritt - sehr zur Freude der Arbeiterpartei ,
die die Stimmen der KrF für die 2 / 3 - Mehr - heit im norwegischen Parlament benötigt . Die Propheten des Untergangs dürften mit zumindest in einer Weise Recht ten . Stimmt die KrF dem EWR - Vertrag zu , wird eine Prophezeiung aus der rung sehr aktuell , denn viele Wähler werden sich von der Partei abwenden . Das Tier
te unerhörte Reden halten , mit denen es Cott beschimpfte , und es konnte zweiundvierzig Monate seinen Einfluß ausüben . Daß darin auch der Trost versteckt ist , daß sich die Christen wieder erholen werden - wird das den Vorsitzenden Bondevik beruhigen ?
Jens - Uwe Kumpch ist Skandinavist und freier Schriftsteller . Lebt in Norwegen .
NORDEUROPA
forum
57

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.