„ Die Führung unseres Landes sollte das Zaudern in internationalen Fragen aufgeben und deutlich Position zu den Ereignissen in der Welt beziehen " ( in % )
schwer zu sagen
Bevölkerung insgesamt
Männer
Finnland nicht der EG angehören werde . Nach Untersuchungen aus dem jähre 1990 unterstützen 83 Prozent der den Kräfte in den finnischen men den Standpunkt , daß sich Finnland der EG anschließen sollte .
Zu leicht wird aber die politische sion dieser Frage vergessen , die sich für Finnland stellt . Da die KSZE , in der land eine zentrale Rolle spielte , bisher nicht die Hoffnungen erfüllen konnte , auch unter den neuen Bedingungen ein wirksames Mittel zur Gestaltung der europäischen namik zu sein , schiebt sich die Rolle der EG immer deutlicher in den Vordergrund . Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen tei Finnlands , Ulf Sundqvist , wies bereits darauf hin , daß die EG , nachdem die litärische Konfrontation verschwunden ist , die wirtschaftliche und militärische tung Europas verhindern müsse : „ Diese Aufgabe ist auch aus finnischer Sicht tig . Als KSZE - Gründungsland und Bewahrer des Erbes der gesamteuropäischen menarbeit müssen wir uns soviel selbst trauen , daß wir es wagen , uns an diesem
Prozeß aufrecht und nicht
schwankend zu beteiligen . " Auch der erwähnte EG - Bericht der rung stellt fest , daß „ die EG - Mit - gliedschaft für die nationalen bungen Finnlands einen stärkeren kanal schaffen und die tung Finnlands für die anderen EG - Staaten erhöhen würde . . . . Der meinschaft kommt in der Zukunft eine wachsende Rolle beim Krisenmanagement und dem damit verbundenen politischen Wirken in Europa zu . "
Probleme ohne Ostmarkt
Beim finnischen Beschluß , die EG - gliedschaft zu beantragen , spielt auch der Zusammenbruch des Ostmarktes eine tige Rolle . Mit dem Zerfall der UdSSR ist der Osthandel , der im Zeitraum von 1981 bis 1985 23 , 4 Prozent des finnischen handels ausmachte , in eine tiefe Krise ten . In den ersten 7 Monaten des Jahres 1991 entfielen auf die Sowjetunion nur noch 5 , 3 Prozent der finnischen Exporte . Wertmäßig schrumpfte der Ostexport im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum 1990 um 61 Prozent auf magere 2 , 8 Mrd . Finnmark ( Export nach Deutschland im chen Zeitraum 8 , 1 Mrd . FIM ) . Auch der teil der Importe aus dem östlichen land verringerte sich erheblich auf 8 , 6 zent . Die warnenden Worte des früheren
Finnischer Außenhandel nach Ländergruppen in % 1988 - 1990
1988
1989
1990

Import
Export
Import
Export
Import
Export
EFTA
18 , 8
20 , 5
19 , 0
20 , 2
19 , 9
20 , 3
EG
43 , 5
43 , 9
44 , 5
44 , 0
45 , 9
46 , 5
RGW ( Euro )
14 , 7
16 , 6
14 , 0
16 , 2
12 , 3
14 , 1
Entw . - Länder
6 , 7
7 , 6
6 , 3
7 , 2
6 , 7
8 , 1
OPEC
0 , 8
1 , 6
0 , 6
1 , 6
0 , 9
1 , 7
( Finnische Zollstatistik 1988 - 1990 )
Außenhandelsministers , Jermu Laine , der die mangelnde Konkurrenzfähigkeit der schen Waren im Osthandel auf dem markt bereits vor Jahren kritisierte , haben sich zwischenzeitlich äußerst schmerzhaft bewahrheitet . Für die „ Ostwaren " war es kaum möglich , neue Absatzmärkte zu schließen . So lassen sich zum Teil 13 Prozent
Helsinki - Senatsplatz - Altes Rathaus
Arbeitslosigkeit erklären , da nach finnischen Schätzungen rund 150 . 000 Arbeitsplätze rekt vom Osthandel abhingen . Die EG , der größte finnische Außenhandelspartner , winnt so weiter an Bedeutung .
Trotzdem ist der Osthandel auch eines der finnischen Probleme beim EG - Beitritt . Man möchte auf möglichst wenig vorteile verzichten . Äußerst problematisch ist auch die Frage der finnischen schaft . Sollte Finnland das EG - System ohne wenn und aber übernehmen müssen , so werden zwar die Verbraucherpreise für bensmittel fallen , nur werden es keine nischen mehr sein .
Auf dem politischen Feld stellt sich vor allem die Frage der Neuinterpretation und Bewahrung der Neutralität . „ Der Kern der Sache ist " , so Außenminister Väyrynen , „ daß wir unsere Neutralität bewahren len . " In diesem Sinne sei die Kernfrage a ) , ob aus der EG in Zukunft ein nis entsteht und b ) , ob , wenn es entsteht , es trotzdem für Länder wie Finnland die Möglichkeit gäbe , die Neutralität zu wahren .
Die finnische Außenpolitik befindet sich in einer Zeit der neuen Selbstbestimmung . viel Anfang war noch nie in ihr . Die wärtige Periode stellt damit möglicherweise die größte Bewährungsprobe für die finnische Politik seit dem Ende des 2 . Weltkriegs dar .
Dieter Ecke ist Diplompolitologe und war neun jähre im Auswärtigen Dienst der DDR tätig . Zuletzt wirkte er von 1985 - 1990 als Botschaftssekretär in Finnland .
NORDEUROPA
forum

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.