Full text: Kurze Geschichte des Ziegelbaus und Geschichte der deutschen Ziegelbaukunst bis durch das zwölfte Jahrhundert ([Erg.-Bd.])

142 
7 Sdjluß 
27. Urf.=Al. (UA3.) beg A3igt. ßübecf (öon ßeüeriug). Olbenburg 1856. 
Urf.=33. ‘•nTedtcnburgifdpeg. ©dptoerin 1863 ff. 
Urf.=A3. (fdpl.=polft.:) Ategeften u. Urfunben (oon *^3. §affe) Kiel. 
28. Versus de Vicelino in ©dpmeiblerg tpelmolb, ©. 224 ff. A$gl. oben 3u 9. 
29. ABacptgmutp, jriebr. Der A3a<ffteinbau, feine ©nttoi<felungg3Üge unb 
©in3elbitbungen im ATeorgcn= unb Albenblanbe. ßp3. 1925. 
30. ABörmann. ©efcpidpte ber Kunft. 6 A3be. ßp3. 1915—25. 
Kunftcpronii, bei ®. 31. ©eemann, ßp3. 
3tfcf)r. f. ©efdp. b. Alrcpiteftur. ijeibelb. 1908 ff. 
3tfdpr. beg 35er. f. fcplegto.spolft. Kircpengefcp. 
3tfcpr. ber ©efellfdp. f. f«f)t.=^otft. ©efcpicpte. Kiel. 
Atorbelbingen. Beiträge 3. ^eimatforfdp. in ©cpl.=£>olftein, £jamb. n. ßüb. 
3aprbucp. Jlengburg 1922 ff. 
©inige toeitere ©Triften finb an ipren ©teilen 3itiert. 
Gittigc ‘Semerfungen 
ttamentlid) über bie ioidf)tigeren ber anfgefübrten 6d)nften 
3u 1 unb 2. Der auggegekpnete A3aumeifter unb 3 or № er ^riebridp 
Albler, ber lange im ftaatlicpen A3auioefen beftimmenber ©cift getoefen ift, 
tourte bei ber ülugarbeitung feineg großen ABerfeg noep nieptg Oon ben 
toagrifepen ^Bauten beg 3iegelf>oug, unb gelangte 3U feinen für ipn ab= 
fcpließenben ©rgebniffen nur burdp bie Kenntnig ber märfifepen. 3m Jfapre 
1884 burdp midp mit ben norbelbifdpen ßeiftungen unb mit 3. Kornerupg 
Jorfcpungen befannt gemadjt, fdprieb er feine Albpanblung über ben Urfprung 
beg A3adfteinbaug in ben battifepen ßänbern, toorin er ben alten ©tanbpunft 
toapren toolltc. Die Albpanblung ift Oortrefflicp gefdprieben unb enthält 
namentlidp üieleg, toag fepr banfengtoert ift, über ben ASadfteinbau in Deutfcps 
lanb, tote er Oor bem 3toölften gaprpunbert aufgetreten mar. ferner 3utreffenbeg 
über bag Aterpältnig beg lombarbifepen 3tegelbaug 3 U & er norbbeutfdpen 
3iegelbauiunft. 3n be3ug auf ben §auptgegenftanb feineg ©tubinmg ift er 
burepaug beeinflußt Oon bem A3emüpen, bereu Sperfunft oon ben Atieberlanben 
3U behaupten. Unb fo toill er Oor allem ben märfifepen A3adffteinbau Oon 
biefem Urfprunge perleiten, ©ine ©cptoäcpe ift, baß bie Datierungen, toie fie 
iprn ©runblagen finb, meprfaep unfieper ober anfedptbar finb. Uber unfere 
toagrifepen A3auten pat er fidp, burep jeneg ©treben 3U toeit gefüprt, nur gan3 
ungenügenb unterridptet. ©0 urteilt er opne Kenntnig über Ateumünfter 
unb irrig über bie Alnfänge beg ßübeder Domeg, gan3 falfdp über ©egeberg, 
inbem ipm ba ber Umftanb, baß bie Ofttoanb beg ©poreg nadpträglidp 
äußerlidp mit ©ranit oerfleibet toorben ift, too bie Alpfig toar, beren ©runb* 
lagen aufgebccft finb, §<mpt= unb Kcrnpunft einer niept paltbaren Alteinung 
toirb, biefe Kircpe fei 3uerft ein ©ranitbau getoefen. Aipntidp fdpief ift fein 
Urteil über Olbenburg. Unb fo pat fein ©treben niept ben fidperen ©runb 
getoinnen tonnen, unb er ift, toag peute allgemein erfannt ift, nidpt 311 einem
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.