Full text: Geschichte und Art der Baukunst im Herzogtum Schleswig (Bd. 5)

450 
Säulen Pfeiler 
60, 33-35. 61,1 
33 2lu§ ber 3eit ber {Jrü^gotif ftnb bie ÄnäufeA im SBeftteile be§ Some§, 
roo bte £albfäulen etroa§ meljr al§ fjalbrunb ftnb. Sa§ niebere Kapital I)at 
Äeldjform 0627, befe^t mit fdjönen gotifdien 
Slättern, aUe§ in Studarbeit. ©erabegu au§ 
köpfen gufammengefetit ftnb bte gleich alten ober 
toenig jüngeren §olgfnäufeA über ben geroirtelten 
SMadfäuien be§ SreifönigaltarS bafelbft □ 62» 
34 3 ur Seit be§ SSenbelftilS fjat gu Sübed 
bie Säule al§ Stütge ber Seife in ber großen 
§aße be§ Äaufmann§f)auie§ reiche unb oft aud) 
glängenbe Sertoenbung gefunbeit. ©ntfpredjenb 
gu §oper§roort D629. git§ befdjeibene SSeifpiete 
äfjnlirfjer 2irt erfdjeinen gu SdjleSroig Säulen in 
ber alten Somfdjule beim SomeClMo unb in ber 
§au§flur be§ StatljaufeS; fie finb einanber gleicf), 
rool)I oon berfelben §anb, oon fdjöner unb ftrenger 
Qorm, jeboif) bie Sdjafte polggon. Sie im fRat= 
ijaufe fann erft oon 1794 fein. 
35 ©ine reiche unb feljr bead)ten§roerte 93e= 
nutjung ijat ftd) bann für bie Säule an 2lltäreit, 
©pitapljien unb Äangeln ergeben. §ier l)at fte 
©anbelungen unb ©nttoidelungSformen burd)» 
gemalt, roobei fte ifjrer Statur unb Aufgabe oft 
untreu geroorben ift. 2118 roirflid) ftü&enbeS ©lieb 
fcfjeiut fte roie unter ©mporen fo für Mängeln fefjr 
□ 630 Sdjlestoig, beim Dome oertoenbbar; aber gerabe bie§ Sorfomnten ift fe|r 
feiten, ba groar in ber erften 3 ß it be§ 28enbel8 
eine fidjtbare Stützung bi§roeüen für nötig gehalten roarb, nadjljer aber man faft 
au§nai)tnlo§ bie Mangel an ber 2öanb auSfragen lieg. Siefe ©ntroictelungen 
gu oerfolgen müffen mir un§ Ijier oerfagen. ©belfte Seifpiele ber erften 3 e it 
bieten ftd) gu Dfterlügum °n unb Djenroatt. 
SGfl-cswe. (aomv.) 
61 2irfabenpfeiier. Störung ber (Beroölbe 
61. 1 Komanifd) unb Uebergang 21eltefte Üfeiler im Dome / 2 Sf. Uticfjaelis / 3 Sfarup 
4.1 * Sdjlesroig Sf. Diarien / 4, 2 Säulen als ffieroSlbeftütjen / 5 f. 3iegelpfei(er, befonbers 
3 U Sdjiesroig im Dome / T 3 U fjabersleben / 8 organifdje ©lieberung / 9 Dereinfacfjung. 
Uebergang 3 ur ffiolit / 10 ©otifd) ^rütjgotifdjc Pfeiler im Dome / 11 ßapitelle / 12 Sdjitb- 
bogen / 13 f. ©lieberung ber "Pfeiler burd) Stäbe / 15 runbe Pfeiler / 16 potpgone / 17 treu)- 
förmige / 18 bie Jonnen im Dome unb im Sd)toaf)l / 19 f. ZDanbpfeiler unter eingebauten 
ffieroölben / 21 Jetjlen ber Störung mit Mcffidjt aufs ffieffüfjl 
1 Qm SomeD55 fefjen mir, oerftümmelt unb an oerborgener Stelle, eine- 
Seite eines feljr einfachen §aufteinpfeiler§, roefentlid) au§ ©ranitA. @r mar 
oieredig, rooljl guabratifd); bie Siete betrug etioa 1,60 m. 3 ,De i Steijjen, 
enge gefteHt, Ijaben bie 2lrfabeit mit 3 m roeitem Sogen getragen. Ser fteile
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.