Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

®rambecf. ®ranbe. ®retenberge. ®roj5«®rönau. 
61 
an ben ©djirmmm am s ,!)jopftengcl; eS finb aber mol S3albacf)inftangen, 
maS auch burcf) eine in ber ©emeittbe erhaltene (Erinnerung, beftätigt mirb. 
(*) SJtalaltar. ©d)rein redjtecfig, hoch l 80 , breit 0 7e . SRalerei in Sirt 
ber Elitäre p Sturg auf ft. unb p ©rube (f. fc^I. * Staub. 2, 24. 77) 
unb mol Dom felben ÜReifter. 3m ©greine: ifreujigung; eS ift aber nur bon 
bemjenigen, maS ber linfe glügel bebccft (ber redete fehlt), einiges erhalten, nem= 
lt$ ber linfe ©d)äd)er, barunter 4 $öpfe ber fpauptmannSgruppe, ber eine ge= 
hclmt; ber föauptmann ift nod) faft ganj p fe^en, auch bom ©etoanbe ber 
SRaria ein 2eil, nidjtS aber bom £>of)enprieftcr. 2)aS obere ber beiben 3lügel= 
bilber ift jiemlid) erhalten: bie Anbetung beS ßinbeS. ¡Durch ein er= 
blieft man eine hübfdje ©tabt mit hohem Kirchturme. Slufjen ftarfe IRefte einer 
gigur, bie man, toenn fie nicht ganj befleibet tnäre, für Johann b. D. hotten 
mürbe. Start geträufelt. Die ffte^te fegnet. Dafj eS ein Stifdjof gemefen, ift 
fehr ätoeifelhaft. Die Sftalerei ift, mo erhatten, noch fd£)ön, aber eS ift 2№eS fehr 
miSljanbelt. 1888 ift ber Slltar inS Sftöllncr SJtufeum gebracht. 
©tatue, hodh 0 70 , Katharina? gefrönt mit Stud), rechte £>anb berloren. 
Um 1500. ©uter freier Q’altentonrf. Stiel beffere Slrbeit als baS übrige ©chtiih 5 
merf ber Kapelle. 
Kanjel 1652, bon einfadHümmerlidjem Slufbau; $olpgon mit ippramibem 
unterfah. 3ln ben ffiänbern fchlichte ©treifen, oben ein Safjnfchnitt unter bünner 
glatte, ©eiten ohne orbentliche ©cheibung mit je 3 Füllungen unb jiemlid) 
reicher Kröpfarbeit. fRedjtecfiger Decfel meit hübfeher, mit breitem (Eierftab. 
Sieben ber Kanjel brei ©lieber einer Kette für bie Stüfjenben. 
©torfe flein, 1731, ohne ©iefjer. 
(granbe, Kirdjfp. Ku&beroörbe, 30 fm tu». oott Sanenbitrg, in ber Sabelbanbe. 
* SöaS bon Stefitpngen bcS KlofterS p Kubbetbörbe übrig mar, ift bon 
£>erpg ftxar\$ II. 1613 pr (Errichtung eines SlrmenhaufeS p ©ranbe für 6 3n= 
faffen aus bem ülrnte ©chmarjenbecf bermanbt morben. Diefj ©pital hot nur 
bis (Enbe bcS 17. 3ahrh- beftanben, unb baS ©ebäube (18 X 6 m) mit 2 ©tuben 
unb 2 Kammern ift, ba bie SBieberherfteUung, bie um 1778 angeftrebt marb, 
nicht gelang, abgebrochen. ©. Sinften 825 ff. b. Kobbe 3, 284 ff. 
©ttEfEttbErßC, Kirdjfp. St. ®eorgsberg, 8 fm f.m. ron Kaftebitrg, im £cmbc 
Hatjeburg. ' 
Stör Sllters fcheint hier eine Kapette geftanben p haben. Dopogr. 
®«>ß-©rimau, j 2 fm oon Hatjeburg, im £anbe Haneburg. S. (Eiifdjenbecf. 
2)ie Kirche ©t. SßiEehab mar 1230 in ber (Errichtung begriffen (f. ©. 11 ); 
1320 (©. 12) mirb fie natürlich als borfjanben mit aufgeführt, ©ie ift ein 
gicgelbau, ber Spor aus ber UebcrgangSjeit, baS ©dfjiff ift aber jünger, offenbar
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.