Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

58 
St. (Seorgsberg. 
©porbogen runb, ungegliebcrt, ethmS übcrgvcifenb, Kämpfer Ijod): glatte über 
SEßulft. fjenfter an ben ©eiten je 2 , mit fd^rägen ©etoänben. 3n bet ¿Mdjfeitc 
geilt in ben 3lpfiSbogen eine geräumige ©djranlblenbe (bafj biefer ©dfjranl je 
SßiScin getoefen fei, ift unmöglich). 2 ln ben ßtjor ftöfjt nörblict) bie ©alriftei; 
bie Sure, tuei^e ßineinfüijrt, liegt in bem öftlid£)en 
Seile beS ßljoreS hinter einer Vorlage, toie biefe nid)t 
gang feiten ift; cS betoeift, bafj bie ©alriftei gur Ur= 
anlage gehört. Sie ©alriftei ift je|t ©ruft, ©ie 
geigt gtoei quabratifdje ß'reuggetoötbe mit ©djeinfd()ilb= 
bogen unb toirb baljer im jetzigen ^nnenjuftanbe 
fpätgotifcf) fein. Sie ©übtüre im ©tjore liegt im 
©ijortoinlel ^art am SBanbpfeiler, nid^t in Sorlage; 
bie Sifene im SBinlel tragt barüber, üon einigen 
$onfold()en geftüfct, au§. ©übtür beS ©c^iffeS fpät= 
gotifdl), fpitjbogig mit breifadjer gefaftcr Äante. 
3 m SBcften ift bie ßirdtje mcljrfadf) ftarl ge= 
flidlt, meift in gelben ©teinen. Slucfj bie 9tanb= 
lifenen am Surmbau finb nicEjt alt. Sas feljr 
ftattlictje äöeftportal, üon ljäfjlicf)er leHerljalSartiger 
Sortjalle berbeclt unb burdlj SBegljacfen ber Vorlage 
entfteHt, Ijat in 3 Iraftigen Nüctfprüngen ebenfo 
üiele Nunbftäbe. Slbtoec^felnb rote unb fdijtoargc 
©teine in ben ©täben. 3n ben Surmfenftern ift 
g. S. bie ©ol)le ftatt gefd^rägt einfach abgetreppt. 
3111 a r. Ntenfa groß, mit ©ignaleln auf ber -platte. 
Uluffats jopfig, 1720, 3lrt unb ^erlunft toie bei bem 
gu Stölln (f. ben Sicßtbr.). 3 n ber ©taffel ift ein 
3lbenbmal)t nid^t fdtilec^t gemalt. Sie Nebenfiguren 
fteHen ©lauben unb Hoffnung bar; oben thront, bon 
gtoei ©ngeln angebetet, bie Sreieinigleit. 
* ¿an}et. Sie Nefte finb 1881 großenteils 
üerfauft. ©ine ©eite ift neuerbingS gur Sürc beS Sßanb* 
fdtjranleS im alten SlpfiSbogen gebraudjt. ©ie ift ©pät= 
renaiffance, um 1600 gefertigt unb enthalt in einem 
Sogen ein Nelief, ferner Ober* unb llnterfüHung. 
Sont s Jten. = ©eftüljle (1561? ober fpäter) ift am 
Quergange bie Srüftung mit Sogen unb ©ternen (gang 
aßnlidjeS ®eftüf)l ift in ber itird^e gu Stölln) erhalten. 
Nörbtid) üom Slltare, g. S. audt) füblid^ baüon, finb 
Nefte beS gßorgeftüfjlcS mit Spilaftern unb Saftofdfjnitten, 
audf) i)übfd)er Nuflagearbeit, gegiert, bie Suren mit Sogen unb Spilaftern. 
3lnf. beS 17. ^faßrlj. 
«166 . 30. Seudjter. 
«6b. 31. Semit«.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.