Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

€inhaus. 
49 
gog, einÄreuj (3166.24“) aul tüeif}tidjem flalfjtein, Ijog 2 7,i m, bcr gorm nad) 
ettoa aul bem 13. 3 af)tl). 2 luf bei: feigen »orberfeite ift auf bem ßreugbalfen 
ein fchtoadjer griel eingetieft, ber je 
Sßöcber am Ober» unb Untenanbe geigt 
unb für ^Belegung mit einer glatte 
ober ©tulptur aul URetall, ©tein 
ober |>olg beftimmt erfdjcint; auf ber 
9tücffeite ift eine Bilblitf)e Sarftellung 
eingeritjt: am Srucifis tniet eine mit 
HJtantel ober Äutte bcflcibete ©eftalt, 
Oor ihr ift giemlid) bcutlid) ein 
SBappen; bod) iann cl auch für ein 
toeiblidjel ober $inbergefid)t, auf 
einem Riffen? gehalten ioerben. 2 )al 
©prudjbanb fagt or, bnt m«, toal 
man lieft orate deum pro me; bod) ift 
nur bal ar (orate) unb me beutlid), 
bie 4—6 f 8 ud)ftaben ber ßücfe cntl)al= 
ten tein pro, b'ntev me tonnten nodj 
etliche toenige SSuchftaben gefolgt fein. 
SDie fierftetlunglgeit ift nad) ber 
©eftalt bei Srucifijul unb nad) ber 
gowt ber Söud^ftaben bal 15. gahrl)., 
unb gtoar ettoa beffen erfte §älfte. 
®ie gange Arbeit ift entfliehen 
bentmalartig unb übertrifft bie ge= 
toöhnlidjen ilnfalltreuge an ©tattlid)= 
feit bei toeitem. ßreuge all 2 )enf= 
mäler an bebeutfamer ©teile aufge= 
richtet toaren in biefen ßanben ioie 
allenthalben nid)t feiten; ber getoöl)n= 
lichfte 3lnlafj tuirb getoefen fein, bafj 
fid) ettoa beim Sldern ober an einem 
SSaume ein $reug gefnnben holte, 
ober bafj irgenb ein SBunber gefd)ei)en 
to « (ogt- 4 58. fchl4- SSaubl 1, 148. 
fotoic baf. 463); baf) babei unter 
geeigneten Umftänben aud) tool eine 
Kapelle errietet toarb, ift felbftüer^ 
ftänblid); el fommt aber nur gelegentlich gut Srtoähnung 1 ). Sin fold£)er tßiatt 
pflegt „bal $teug" ober „gitm Beiltcgen ßreuge" gu Beiden. 
'¡ 166 . 24 a. I.iS '¡(nä 6 cruSfieuj. 
') unfetem Sanbe fehlt el über beinahe alle im 'Dtittelalter Dorhanbeneit Itapellen gfinj- 
§aut>t, SBaubentmSler Sauen6utgä. 4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.