Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

Seeborf. Segrafjn. Stebettbäumeit. 
165 
* SBap^cn unb SOßaffert auS bcnt 30jähngen Kriege, 1872 ju ©runbe 
gegangen. 
211 ab a ft ercrucifij non einem hod) cttoa 0 30 m, Oerftümmelt, 
feljr gut, Sinfang beS 17. gapl). 
(Silberner Klingelbeutel, getrieben (nach bem gnO.). 
Äeld)c. 1) |>odj O 21 , ©uuh'm. 0 14 . O 11 m, gotifdj, auS bem SedtSbaffe, 
1607 oergröfjert unb erweitert. Stunber. Stiel, guprucifij. ftnauf burä)brod)cn. 
2 ) grühgotifd), hod) 0 16 , ©urd)tn. 0 10 . 0 08 m, Hein, runb, auf ben ©odein 
beS feljr großen ÄnaufeS am Knaufe einlic^tigc genfter auf Höhen, 
gufjfignaicl. ©er gufj beginnt faft horizontal unb fteigt mit einem Änict 
Präge zum fenlredjten Stiele an. 
'*Hier toarcnl557: auS Silber 2$eld)e, lVtonftranz mit Zubehör, unb 
toergolbet, auS Äubfer: 1 Vtonftranz unb 1 Äreuj. 21uS bem StaatSard)iO 
1597. 
©eprefjte VtöndjSbänbe mit Vefdjlag, 1569—1624. 
©loden. 1 ) 1724 £aur. Strahlborn, Sübcd. Vtit -ftaturblatt. 2)1872 
(auS Sübed). 
Vertretene fdjöne 9tenaiffancc=©rabblatten. 1) 1588, eine grau. 2) 1591 
Verleit Don Vartentin, groß. 
Segvafpt, Kit'djfp. (биЬош, \2 fm f.f.ö. r>ort mölttt, im £anbe Haneburg. 
©iefer 9Jicicrl)of, feit lange ein gubeljör beS ©utcS ©ubotn, tnar einft ein 
eigenes @ut, unb bei ber tpächtertnoljnung ift noch ber Vurgblat) beS alten 
HofeS mit hopeltem Sßadgraben ju fehen. gtoifdjen bem Segrahner Verg unb 
bem Segrahncr See ift ein alter „SBcnbenlirchhof", ber niele ©räber enthält; 
in biefem tnerben zahlreiche zerftreute ©raburnen gefunben. 2 lud) gibt c§ auf 
ber gelbmar! eine grofje Vtenge non Hünengräbern, befonbcrS ba, tno füb= 
lieh Поп Segrahn ber Поп ©uboto nach äkttuljn füfftenbe äßeg mit bem Segrahner 
2 Bcg zufammentrifft, tncldjer tßuntt bic Heefdjenftabt genannt tnirb. gn ben 
meiften ber Hügel finb je 2 Urnen. — Süböftlid) nom Segrahner Verge un= 
mittelbar an ber Sanbeggrenze liegt ein alter Vurgplatj, bie 9i eh bürg (S. 18). 
©>ic 2öäUe unb ©räben bicfeS VurgplaljcS untfaffen einen nur ileinen Siaum. 
@r gehört in golge einer ©renzänberung zum Schtoerinifdjen. 9iadj ber 3^оро= 
grapie- 
Sißbßttiräitmßn, (7 fm m.it.tr. cott Haneburg, ttn £attbe Hatjeburg. S. IHiiffett. 
Sdjönettborrt. 
Um 1230 gab eg hier noch leine $ird)e; aber 1304 tnar eine Oorhanbcn, 
alfo eine ©rünbung tnie SanbeSnebcn unb Schönenborn, ©er Vau, ber 1864 
abgebrochen toarb, tnar gad) teert. Unter bem gupoben fanb man in l k m
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.