Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

Sdimilau. Sdptafenbecf. 
158 
^elbfteinuntexfat;. öeftlidj eine gxofje Spiffbogenblenbe, umgeben Pon im SBinlel 
be§ xeibtedigen ©etoänbe§ umlaufenbetn Stabe. Sinnen ift in bex eben)о geftat» 
teten SBienbe bic Spur eine§ exfjebiirf) Heineren genftex§ mit ftbxägen ©etocinben 
iRoxblidbex $)acbfim§: beutfcbe§ SBanb. 3nt Stoxbtoinfel toax bie Salxiftei; 
ibx 3:йхфеп, t>on bem ßboxe au§ fpitfbogig, bat паф Stoxben bin ftuntpftoinHige 
©ntlaftung. ©egenübex am ßboxe ift bic Sübtüxc ebenfo enttaftet, nach aufjen 
bat fie gut pxofiliexte§ ©etoänbe mit ®eble in bex SRitteitante unb Umlaufftab. 
31m ßbote nöxblidj unb am Schiffe nöxblicb je ein nic^t Heine§ jRunbbogenfenftex 
mit menig fdjxägen ©etoänben; PieHeicbt unecht. ©ie ©üxe am Schiffe füblid) 
toax anfcbeinenb fpipogig, einmal au§getxeppt. ßboxgetoölbc eine Kuppel mit 
angeblenbetcn Rippen, innen bei bex „fReftauxation" um 1880 Pexboxben. ©>a= 
mal§ ift ein ©uxnt angebaut. ©boxbogen fpife- ©a§3nnexe ift Pon neumobifd)= 
lüblem ßinbxud. 
©lode 1805 3- ©• Sanbxe. 
* 1557 toaxen in bex „$ixd)e" (bocb beifjt fie fuxj nad)bex aud) „йареНе") 
ju Scbmilau Ooxbanben 2 filbexne Pexgolbete ßeldjie; au§ ßupfex, Pexgolbet, eine 
fKonftiang, ein ßxeujj, bann 2 9Jtcffing=, 2 bxaudjbaxe ßnpfexlencbtex, 
unb Piex alte, eine SDRenge Äleibex unb ©exäte. 31u§ b. Staat§axd)iP 1597. 
Sriinakenbirii, Kirdifp. Artlenburg (BamtoDer), i fnt ш.п.ш. non £auettburg, 
in ber Sabelbanbe. Sdjnafenbecf gehörte cor alters, cielleictjt mir ßeitmeilig, 31 t £ütau (fo 
t230). 
Die Kapelle St. 3ob Q nni§ (be§ @P.?) ftammte au§ altex3eit; c§ toax 
ein nad) bem Slugenfdjeine febx altex giacbtoexfbau. @1 ift 1855 abgebxocben 
tooxben unb übei bie SBefdjafienbeit ift nid)t§ näbexe§ belannt. ©afiix ift ein 
bübfd)ex neugotifcbex Siegelbau exxidjtet, bex einen Heinen, in 8 Sed)§edfeiten 
fdjliefcenben 6b° r mit ÜRebenxäumen in bcn SBiniein bat. 3 n bem einen, bei 
al§ SfumpeHammex bient, liegen bie fRefte be§ fpätgotifcbcn glügelaltaxS. ©ex 
fDlittelteil enthielt bie ßxeujigung, bie fjlilgel aufjen eine gefctjnitjtc Sßexfünbigung, 
innen 9telief§. Жоп bex ßxeujigung ift exbalten eine ©xuppc Oon 7 giguxen, 
bod) 0 50 , bxeit 0 50 m; Pon einex Seid^enpflege 6 giguxen, hoch O 60 ; Pon bex 
ЖехШпЫдипд, hoch О 95 nt, beibe ^iguxen. ©ie Slxbeit ift fcbtoungPoH nnb ftebt 
in ©etoanbbeit ganj auf bex §öbe ibxex Seit (Slnfang be§ 16. ЗаЬ*Ь-), bot abex 
Ш>6. 150. @rutibri§ ber Jtiriis. V». 
ju feben. 3m ©iebel eine ßxeujblenbc; 
ihn txennt ein buxcb ben Sßogett bex 
SBienbe untexbxocbene§ beutfd)c§ SBanb 
ab. 2Ran möchte annebmen, baff toie 
ju ©xönau unb Saffabn nux bex ßbox 
um 1280 gebaut fei, ba§ febx Heine 
Schiff abex nadjträglid), al§ fi<b bie 
SBexbältniffe fd^on gcänbext batten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.