Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

142 
pötrau. 
»ifdföfe beeilten fid) nicfjt, eine Äirdjc ju bauen. So ift benn um 1320 auch 
nod) feine ÄapeEe mit fixeren Ginfünften hier getoefen; überhaupt gibt e§ au§ 
bem »littclalter feine 9iac£)rid)t über eine ßitdje 311 pötrau. Ser llrfprung ber 
oorbanbenen ift bunfel. Sa bie Deformation bi^ burdjauS feine neuen $ird)en 
geraffen bot, ftebt inbe§ oieHeidft anjunebmen, baß pötrau toie Sabm» im 
15. ^abvb- üon Siebeneicben getrennt ift, babin audf bie älteften 21u§ftattung§gegen= 
ftänbe jutüdreidjen. Dadfbcr bat ba§ ßircbfpief auch ftet§ feine rechte fjeftig= 
feit gehabt; e§ toar enttoeber nach ffcanjbagen gezogen ober mit »üdfen in Sßer= 
cinignng; e§ batte and) feine Filialen, fonbevn SBiitceje unb SSertelgborf tourben 
erft im Anfänge be§ 17. 
3 abi.’b- bamit üerbunben. 
* Ser »au toar 1632 
bon ben Äaifetlicben ange= 
jünbet (boeb febeinen ba= 
gegen, baff er abgebrannt 
ift, bie 5Iu§ftattung§refte 
ju ftreiten); 1661 toarb 
er erneuert unb befonber§ 
ber . Dftteil neu gebaut. 
Sie $ird)e bilbete ein 
Dccbted. Sie ift leiber 
ncuerbingS ab geriffen toor= 
ben, ohne baff genauere 
Dadfricbt über ben »au 
geblieben toärc. 
Ser erhalten gebiie= 
bene ff eine Sur nt, unten 
gelbftein mit »adftein= 
fanten, barüber §ofj, mag 
bon 1661 ober au§ bem 
18. 3 (abrb- ftammen. 
St. Georg ift $ßa= 
tron. Gin »cfi(btigung§= 
bericht üon 1564 gibt, ben 
anberen Dadfridjten entgegen, SerOatiu§ an. 
Sie fettige Äircbe ift 1867/68 gebaut, ungetoölbt, obtool mit Strebepfeilern; 
neugotifeb. SSinjige SßoIpgonapfi§. Sie alte Du§ftattung ift auf§ fd)nöbefte be= 
banbeit. 
3n ber SurmbaUc ftebt jur Seite am »oben, tierfebmutjt unb fcbmaebOott 
üertoabrfoft, ber Sebnitjaltar. ÜReifterbafte fpäteftgotifebe Drbcit bon fdfarfer 
tperfonenauffaffung unb leibenfcbaftlidfcr »etoegung. S<brein botf) 1 63 > breit 
l 29 m. iheujigung in 12 giguren (Dbb. 135). £inf§: fütaria. Glifabetb-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.