Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

82 
Krumeffe. Krügen. Kubberoörbc. 
gefällige fpätgot^e 3lrbeit tnot au§ ber lebten ber ©otii. Sei^t im SLurm* 
raume über bem portale. 
lieber einem 3llmof enbecf en ein ^EReffingfcijitb t)on 1642, nid)t übel ge= 
punwt unb getrieben mit ber gigur bon ©t. 9Шфае1, bem ©djuijpatron be§ 
©tifter§. ( 21 еЬпКфс§ ju Jöerientbin.) 
3 ßernster 1768, bon unf^öner ffornt. 
$е1фе. 1) fjodj 0 205 . Stenaiffance, 1604. 9lunb. Stuf bem ffufje Wtoei 
fd^öne bereinigte Söappen grabiert nebft Ornament, ßnauf Раф, mitten ЬйЬ{ф 
umringt bon einem Злш^абфеп, oben unb unten 
SBudel. ßuppe hoch ^albfugtig. 2 ) ©otijterenbe Ute= 
naiffance, gefcbentt 1637, 1)оф О 18 . 31m ©еф§ра§= 
fuße grabierte Spaffionäbarfteüungen, barüber §гиф 1 * 
gelänge unb bergt, ßnauf ohne 9toteIn fed)§feitig; 
gejiert mit 3 (SngeMöpfcpen, einmal IHS unb 2 §ar= 
ppen. ßuppe eiförmig, {фЮаф ftramm. 
2lu§ bem ©taat§ar<hib 1597: 1544 berfauften 
. $ßaftor unb ©efdjtoorene bie $teinobien: eine ber= 
golbetc fDtonftranw (7 $pfunb), 2 $е1фе mit ^atenen 
(24 unb 22 ßot), eine SBücbfe ( 8 ßot); @rlö§ 48 fDlart 
lüb. 10 ©Щ. 9 $pf. 3in bie ©efcbtoorenen ju SSerfentfjin toarb berfauft ein 
$е1ф mit ißatene bon 24 ßot. Ш§ поф ЬогфапЬеп toirb nur aufgeführt ein 
ißacificale, ferner ein Шф bon 26 ßot. 2)оф ioerben 1557 ein filberner $е1ф 
unb 2 filberne, bergoibete Йе 1 фе aufgewühlt. 
lieber ber S3egräbni§= (fonft ©afriftei=)türe im Shore ein Söappen mit 
2 аИедоп?феп Figuren, 2 lnf. be§ 18. ^ahrlj. 
©loden. 1) 1674: 1674 SIND DISSE 3 GLOCKEN GEGOSSEN. 
2Jtit ÜJiaturblättern. 2) 1717 ßaur. ©trablborn. 
Hritf|ßn, Kircfcfp. £ütau, q fm ti.ro. con £auettburg, in ber Sabelbattbe. 
* Die Kapelle ©t. artin beftunb feit „fetjr alter 3eit" (í- 9Jknede 92), 
Ьоф поф taum 1320 (f. ©. 12 f.). ©ie ift 1813 bon bcn ffranjofen bertoüftet 
toorben unb eingegangen. 
Huirtrßftmrim, 30 fm tt.tt.ro. rott £auettburg, in ber Sabelbattbe, nahe ber 
Sachfettfcpetbe unb hart att ber bolfteititfdjett (Srettje. 5. (Srattbe. 
2lu§ toeldjer Seit bie Slnbreaötirche ftammt, ift ni<ht ju ermitteln. Da§ 
Äirdhfpiel gehört aber ju jenen älteren, bie 1154 tool fdion lange beftanben hatten 
(f. ©. 7). 23or 1230 toirb e§ nid^t ertbähnt. 
2 öa§ bon ber Äirdfje je|t ba fteht, ift offenbar toeftlidj bcriürjt; ber Oft» 
teil ift fpütgotifcfj — 31tle§ ift feijr entfteKt nnb 1871 innen bonßohmeper um= 
gebaut. Der je^t fehr unbebeutenbe unb unfchöne berlalltc 39au ift (3lbb. 63)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.