Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler im Kreise Herzogtum Lauenburg (4,1)

Krnmeffe. 
80 
«61). 58. «nt Söeftiotlat. 
ift ornamentiert, au§ ©tue! — ba§ {übliche (f. 3lbb. 57) ift ein ßlauenlapitäl; 
bie äufjerfte ift am Sogen ungebrochen, im ©etoänbe gelehlt mit 3lblauf nach oben. 
Kämpfer nur am inneren Seile be§ ¿Portals (f. 3166. 58), ein halber ¿Runbftab. 
3lm Shore öftlich ®reierfenfter, nörblid) ein ¿paar (füblich 3lenberung). 
Sitte haben innen unb aufjen baS UebergangSftilprofil: fcpräge ©etoänbe, barum 
umlaufenber ¿Runbftab im ¿Rüeifprunge. $n ben (Stäben, 
3 - %. audh Weiterhin, toedhfeln (ob überall echt?) {¿htoarse 
mit roten ©teinen. 3Gßeft= unb Dftfoch beS ©djiffeS 
finb ebenfo geftaltete einzelne fyenfter — nach ¿Rorben 
3 . %. nur mit 3luStreppung —, in ben ©ctoänben beS 
mittleren aber, über bem portale, finb im ¿Rüeifprunge 
3 toei halbe ¿Runbftäbe (alfo ähnlich toie am ¿Eßeftportale). 
3in ben ©täben beS 1. unb 2. genfterS aufjen teiltoeis 
fchtoarse ©teine. 
Sie ©airiftei, je|t ¿Begräbnis, liegt im Shornorb* 
loiniel, tboljin eine bermauerte Heine $üre toeift. Sie 
Sreierfenfter im £)ften haben nach innen bor ben beiben fie trennenben ¿Pfeilern 
ftarle 3toeibrittelfäulen, über beren ohne 3toeifel auS©tuef bcftefjenben pübfchen, 
berfdhieben ornamentierten (mit einseinen ¿Blättern bcfetjten) ßelchlnäitfen erft, 
auf ber ¿platte, bie ©lieberung auffetjt, toeld^e bie Sogen umläuft (¿Runbftab im 
¿Rüeifprung). ¿Runbftäbe (ob echt?) umlaufen auch noch bie eigentliche fünfter» 
Öffnung felbft, innerhalb ber ©chrägung ber ©etoänbe. 
S)er SEjorbogen, ohne llmlaufftäbe, hat eine in ßämpferhöhe bon fdhräger 
3luS!ragung getragene Sorlage. 
2>ie Shorfübtoanb hat, für ben Sreifitj bienlid), B breite ©tichbogenblenben; 
in ber einen liegt baS ¿portal; bie ©tütjung ber Sogen (neu?) ift baneben breit, 
nur auSgeiragt; bie stbifdEjcn ben beiben anberen Sogen 
aber befteht (erinnernb an bie ©lieberung im Shore ber 
Kirche su ©eligenftabt) in einem fur 3 en, faft fegel* 
förmigen ©liebe mit einem ßnoSpenEapitäl (3lbb. 59). 
Seiber ift bie ©lieberung, toie bielcS 3tnbere, feijnöbc 
berialit. 
3 n berßfttoanb 2 ©chraniblcnbcn, hoch 0 60 m, 
bachförmig überbeeft. 
£>aS Shorgetoölbe mit 4 reef)tecEig profilierten 
¿Rippen, bie über ¿Runbftäben entfielen, ift auf 3 ©eiten 
büret) ©(hilbbogen abgefchloffen, in benen ¿Runbftäbe 
umlaufen. Sie ¿Dicnftc haben einfache ßclchlapiteHe, 
bie mittleren fielen höher (f. 316b. 60). 335irtel bon fehtoaef) gefdhärfter ¿Eßulft= 
form, fotool bie Sienfte als bie ßanten umiröpfenb, umlaufen in ©of)lban!= 
höhe ber ©ftfenfter bie Sciglieber. 
3tn ©djiffe beseugen bie einsein ftehenben f^enfter beS 1. unb 3. 3>odhe§ 
«66 . 59. Stü|e in bet Slenbe.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.