Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Schleswig-Holstein (Bd. 2)

5i5 
Kr. Steinburg. (Itzehoe.) Steliau. 
Ein Chorbogen ist in Ziegeln noch vorhanden; an ihm sind 
1600 abgebrochen. 
Kämpfer (Fig. 
r 447) aus Stuck, 
fertig 
vermauert 
(wie in Cismar 
1). Auf eine 
Herstellung der 
Kirche durch 
Heinrich Ranzau 
scheint eine In 
schrift in schwar 
zen Zügen zu wei 
zen, deren Reste 
fn der Ostmauer 
innen zu sehen 
find. Restauriert 
istdieKirche 1634 
Und kürzlich. Der 
kleine »Turm« 
brannte 1694 
durch Blitzschlag 
ab. 
Altar 1. Hälf- 
te des 18. Jahrh., 
tr ocken - barock, 
unbedeutend. O- 
e n steht eine spät- 
8°tische Kreuz- 
§ r Uppe (Anf. des 
fb' J), in schöner 
anier, mit kräf- 
bger un( j voller 
ewandung; ne- 
en sind aufge- 
yK v on gleicher 
Arbe it, h I,IO, 
z Wei Bischöfe, der 
eine ein Kirchen- 
^°dell mit star- 
e fn Dachreiter 
u der Hand : an- 
e üch Anschar 
0? Vizelin. 
e ßenialung (weiss mit Gold) wirkt störend. 
Kanzel einfach, frühe Ren., um 1560, nur durch Profile gegliedert. 
33 
* 
Fig. 1445. Kirche zu Siellau.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.