Full text: (Bd. 1)


Kr . Husum . Viöl . 
sims . Auf den Feldern sind nicht ganz schlechte Bilder von 1698 ; vorher hatten jene jedes - falls Ornament . 
Die Bühne im Westen , und eine jüngere im Norden , haben Täfelungsbilder ; die Friese blieben anfangs ( Reste hinter Gestühl ) unbemalt . Die Bilder ( Ende des 17 . J . ) sind nicht ungeschickt , figurenreich , leider übermalt . Auf einem ist die Kirche abgebildet . 
Taufstein ( Fig . 750 ) h 0 , 87 dm 0 , 80 ( 0 , 56 ) , bildung des Handewitter ( Fl . 1 ) , doch ist der Fuss achteckig . Am Stiel die umgekehrte Ca - nellierung . 
C r u c i fi x spätgotisch , fast lebensgross , ziemlich mager , Kreuz und Hände wol um 1680 gefertigt , jenes nach romanischen Motiven . 
Auf dem Boden : M a r i a mit Kind , sitzend h 1 , 50 . Desgl . stehend h 1 , 20 , Jacobus d . ä . h 1 , 30 , Anna h 0 , 65 , stoph h 1 , 20 schön spätgotisch , das erste , besonders gut , ist aus dem 14 . J . Bemalung fast ganz zerstört . 
* Maria und Joseph auf der Wanderung . St . Georg ( dän . Atl . 7 , 422 ) . 
3 Leuchter Ren . ; 2 von 1598 , h 0 , 38 , sind von sehr schöner Form , auf sitzenden wen ; noch schöner ein weiterer , h 0 , 21 . Alle haben Neben - lichthalter . 
Haupt , Baudenkmäler d . Prov . Schl . - Holstein . 

Fig . 751 . Kamin im Untergeschoss des Schlosses zu Husum . Zu Seite 466 .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.