Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Schleswig-Holstein (Bd. 1)

Kr . Hadersleben . I . Jels . Maugstrup . 
368 
der Löwe ist erhalten ; er ist ziemlich flott zeichnet , flach ausgearbeitet . Das Innere ist ein etwas öder Raum ; eine Conche für Altar und Kanzel ist durch Anbringung von räumen östlich gewonnen ( vgl . Uelvesbüll Eid . ) . Als Altaraufsatz dient ein Gipsguss nach Thor - waldsen . 
Taufstein ( Fig . 549 ) überarbeitet oder modern . 
Crucifix spätgotisch , fast lebensgross , von übertriebenem Schmerz - und Todesausdruck , geringe Arbeit . 
Fig . 549 - Taufstein . Maria , h 1 , 35 , dem Kind eine Rose 
reichend , schön und edel , gotisch , noch bemalt ; der Ausdruck ist lächelnd , kindlich , etwas leer . 
Glocke ( * 1723 ) 1840 Gamel , Frederiksvärk . 
Maugstrup ( Maxtorp ) , 10 km w . n . w . 
Die Kirche , — dän . Atl . 7 , 155 — gebessert 1856 . 1872 . 1883 , ist ein getünchter Hausteinbau ; der Chor ist spätgotisch mit Hilfe von Ziegeln gebaut , ein in 2 fast quadratischen dem Schiffe gleich breiten achtteiligen Jochen spitz - und rundbogig eingewölbtes ( Fig . 550 ) Rechteck . Das Aeussere ist mit Blenden geziert . Der alte Sockel ist angekehlt . Am Südportal ist das Bogenfeld unzugänglich , es scheint aber glatt . Turm und Sacristei haben einfachste 
wölbe . Jener zeigt unten innen Ziegel , aussen Haustein ( von der Westwand nommen ) ; darüber Ziegel , innen stein ; darüber lauter Ziegel . Treppe in 
Fig . 550 . Wandpfeiler . Se>ner NordoStecke , 
nördlich gend . Im Norden am Chor ist eine Art umgekehrter Treppenfries ( wie in Quern Fl . 2 am Turm ) , an der Sacristei einer wie in Poppenbüll ( Eid . ) . 
* Beim Abschlagen des Putzes 1883 kamen an der ganzen Länge der wand lebensgrosse Bilder der 12 Apostel zu Tage , auf der Südwand 2 andere . Die Inschriften waren angeblich römische Majuskeln , daher die Bemalung wol strichen worden . 
Fig . 551 . Taufstein . 
Ren . Diese Bilder sind damals über -
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.