Full text: (Bd. 1)

2 
Kr . Altona . Altona . 
Das schönste der Tore — um 1740 — war das gegen Hamburg ( Inschrift : nobis bene nemini male ) . Doch fehlte eine Stadtmauer dem offenen Orte , den man deshalb mit London , Paris und Madrid entschuldigt ( Schmid 49 ) . plan von 1737 und neuere auf dem Rathaus . 
Trinitatiskirche . ( Schmid 135 f . Bolten 1 , 46 ff . Schaar , Denkschrift . Ders . hds . Beschr . , beim Kunstverein . ) Sie war erbaut 1649—50 ( 31 680 M . ; riss und Rechnung im Archiv ) mit hohem Dachreiter von 1666 ( Zimmermeister Jak . Gathmann , 960 M . ) und ist 1741 abgebrochen , 1742—43 von Caj . Dose neu erbaut worden ( 144 000 M . ) . Den 1682 abgenommenen Dachreiter hatte 
Fig . 1 . Hauptkirche in Altona . Nach Jensens Handschrift . 
1688—94 der Turm , erbaut von Zimmermeister Jakob Bl äs er in Altona , ersetzt ( 45 600 M . ) , vor dem Sonnin , wenn er vorübergieng , den Hut abzog ( Lübkert , Stat . ) . An ihm die Zahlen 1688 . 1777 . 1829 . 
Die grosse Kirche ist im Aeusseren im Zeitgeschmack gegliedert . Die Deckung ist Kupfer . Das Innere , 31 , 50 m lang , 13 , 80 breit , 12 , 80 hoch , ist ohne Stützen schön - und weiträumig mit hölzerner Flachtonnendecke . Der Turm ist in den Raum eingebaut . Die Stuckausstattung ist ziemlich schlicht ( 2760 M . ) von J . D . Fischer und seinem Vater Chr . Fischer . 
Der etwas engbrüstige Altar vonj . G . Engert ( 6oo8 M . ) hat ein schönes , obwol durch Vermalung beschädigtes Bild von Ph . Oeding ( 3 Könige , 1200 M . , und ein Abendmahl von demselben , gewöhnlich , 720 M . ) . 
Die Kanzel von J . G . Engert ( 694 M . ) ist unerträglich zopfig , die Orgel ist von Joh . Dietr . Busch in Itzehoe 1743 / 44 . Vergoldungs - , Lackier - und
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.