Full text: Die Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Schleswig-Holstein (Bd. 1)

i68 
Kr . Eckernförde . Eckernförde . 
Epitaph bald nach 1611 , mit einem Ren . - Bilde : oben die wichtigsten Heilsthatsachen , darum die Evangelisten , unten knien Stifter mit trefflich gemalten Köpfen . 
Von der Wisch 1614 , aus Sandstein mit alabasternen Reliefs , Säulen und Figuren , prachtvoll und edel . S . Fig . 239 . Reliefs : Taufe Christi , keit . Die knieenden Stifterfiguren sind * / 3 lebensgross . 
Ahlefeldt 1617 , Sandstein , gleicher Hand , jenem höchst ähnlich , im ment noch prächtiger , im Ganzen geringer . Die Säulen tragen unter dem bälk einen Stichbogen . Diese zwei Stücke hören zum Besten ihrer Art im Lande . 
1616 : sehr tes kleines Epitaph aus rotem und grauem stein , vordem hübsch . Mit Relief : Auferstehung . 
Barock : ein deutendes mit Relief , allein noch unüberstri - chen , hangt hinter dem Ofen im Turme . 
Börnsen 1643 mit gutem Bild : 2 Stifter 
knien am Kreuze . Das Ornament ist voll , aber von der tät des Altares weit fernt . 
Epitaph 1661 , mit einem flotten Bilde der jüngeren holländischen Richtung , 2 Porträts , im Fig . 240 . Ahlefeldtsches Denkmal . Hintergrund CrUcifix , in 
gebauchtem Rahmen . 
Gross und stattlich , der Vergleichung mit dem Altäre nicht unwürdig . 
Epitaph um 1650 — 60 in sehr üppiger Barockschnitzarbeit , mit ovalem Bilde ( Familie am Kreuze ) und oben zwei kleineren . Die Bilder scheinen sehr gut , das Denkmal ist aber äusserst ungünstig angebracht . 
Zwei Pastorenbilder . 
Der Goschhof— Jensen Stat . 1208 ; Braunius V , 31 —ein Spital , stammt von dem 1535 gestorbenen Gotschalk ( Gosche ) von Ahlefeldt , der in seinem Testamente seinen Hof samt zugehöriger Kapelle zu einem Armenhaus vermachte .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.