Full text: Lebenserinnerungen von Christoph Heinrich Pfaff, Doctor der Philosophie und Medicin ...

18 
daß ich zur Ausstattung für meine neue Laufbahn mit Staats - und anderer Uniform , Tressenhut , silbernen Schnallen , silbernem Besteck - c . ? c . versehen wurde , welches damals mir als großer Reichthum erschien . Die Trennung vom elterlichen Hause kostete mir daher keine Thränen , ohngeachtet ich meine bisherige Frei - heit mit einer Art von klösterlichem Zwange vertauschen mußte . Mein wirklicher Eintritt erfolgte im November 1782 , als ich noch nicht mein zehntes Jahr erreicht hatte . 
Mein Aufenthalt in der Carls - Hochschule von 17S« bis 17»» 
Ich halte es für angemessen , der Darstellung meines nun folgenden Lebens in diesem Institute eine kurze Schilderung seiner Organisation , der Grundsätze , welche bei derselben befolgt wurden , und des Geistes , in welchem dieses Institut geleitet wurde , voran zu schicken . Es hatte zu seiner Zeit große Aufmerk - famkeit erregt , warunsDeutfchen besonders dadurch theuer geworden , daß unser Schiller aus demselben hervorgegangen war , und ist uns in neuern Zeiten wieder durch das ergötzliche Drama Laube's : »die Carls - Schüler " in frische Erinnerung gebracht worden . Herzog Carl , seines früheren Lebens müde , wegen dessen , so wic der Bedrückung feiner Unterthanen durch gewaltsame Aushebung zum Kriegsdienste gegen den großen Friedrich , er von allen Kanzeln des Landes feierliche Abbitte hatte thun lassen , hatte gleichsam eine neue Lebensbahn eingeschlagen , und diese war , wesentlich bezeichnet durch die Eröffnung der mit dem bescheidenen Titel belegten Militair - Academie auf der Solitude , einem Herr - lichen Lustschlosse in einer anmuthigen Waldgegend nahe an Stutt - gart , wohin er sich mit seiner Franziska gleichsam in eine Ein - samkeit zurückgezogen hatte . Man hat einem damals in der von Schubart herausgegebenen Chronik und auf dieses Ereigniß einigermaßen zu beziehenden Epigramme : " Als Dionys aufhörte ein Tyrann zu sein , wurde er ein Schulmeisterlein " , die harte ! zehnjährige Einkerkerung Schubart's auf der Bergfestung Asperg ! zuschreiben wollen ; allein David Strauß hat in seinem neuerlich j herausgegebenen Briefwechsel Schubart's diese Angelegenheit auf eine ganz andere Weise aufgeklärt . Das Institut auf der So -
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.