273
macht . Als praktischer Arzt war er jedoch mehr Empiriker , und seine Euren waren nicht selten heroisch eingreifend , aber auch originell . Als Lehrer wußte er seine Schüler mächtig zu ergreifen , und es sind manche sehr geschätzte Aerzte aus seiner Schule hervorgegangen . Er hatte auch eine solche Liebe für den Beruf eines academifchen Lehrers , daß er als Leibarzt in Copen - Hagen mehr als einmal dem Drange nicht widerstehen konnte , den holsteinischen jungen Aerzten , die die Residenz ihrer größeren Hospitäler wegen besuchten , freiwillig Vorträge über seine Wissen - schaft zu halten . Er starb erst in sehr hohem Alter , in unge - schwächter Geisteskraft .
C . R . Wiedemann , mit dem ich in besonders naher freund - schaftlicher Verbindung stand in Folge unsers Zusammenlebens in Paris 1801 , war ein biederer , grader , allen Komplimenten feindlicher Mann , der selbst bis zu einer gewissen Derbheit gehen konnte ; doch waren ihm die schönen Künste darum nicht fremd , so gab er : Modern eng'lish poems heraus , er war auch auf dem Moloncell sehr geübt . Sein eigentliches Fach an unserer Hoch - schule war die Maieutik und dabei war er Director der Heb - ammenanstalt , die durch ihn zu großer Blüthe kam . Er war ein Meister in seinem Fache , und als er schon in späteren Jahren einen leichten Schlagansall erlitten hatte , führte er noch mit ge - wandter Hand und mit dem besten Erfolg einen Kaiserschnitt aus . Er umfaßte aber auch das ganze Gebiet seiner Wissen - schaft , und außerdem war sein Lieblingsfach die Zoologie , für welche er eine kostbare Bibliothek sammelte , und insbesondere die Entomologie , die ihm einige schätzbare Arbeiten verdankte , sowie die Mineralogie , über welche er mehrere Jahre Vorträge hielt . Es verdient hier noch besonders bemerkt zu werden , daß es seiner eifrigen und uneigennützigen Verwendung zu verdanken ist , daß König Christian VIII . , ein besonderer Freund und Kenner der Entomologie , sehr großmüthig die Herausgabe der systematischen Beschreibung der bekannten europäischen zweiflüge - ttgen Jnsecten beförderte . Wiedemann war selbst ein so großer Freund dieser edlen Thiere , daß er sogar in den Prüsungs - Sitzungen der medicinischen Facultät nicht widerstehen konnte , auf ein solches Thierchen Jagd zu machen , wenn er es bemerkte .
18

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.