255
daß er eine sehr reiche Sammlung kostbarer und seltener Mine - ralien besonders des Nordens hieher sandte , sondern hatte auch den ausgezeichneten Gelehrten seiner Monarchie , dem berühmten Oersted und dem ihm nacheifernden Professor Forchhammer , den Auftrag ertheilt , auf ihrer Rückkehr von der Versammlung der englischen Naturforscher an der hiesigen Versammlung Theil zu nehmen .
Mein seitdem erreichtes höheres Alter , noch mehr aber mein Augenleiden erlaubten mir diesesmal nicht , den thätigen Antheil wie in Hamburg an dem Walten und Wirken der Versammlung zu nehmen . Ich hatte zwar schon seit einiger Zeit viele Materialien zu einem Vortrage in einer der öffentlichen Sitzun - gen gesammelt , und zwar ein Lieblingsthema sür mich über die Mortalitäts - und sonstigen Gesundheitsverhältnisse , und ihre Be - dingungen im Königreich Dänemark verglichen mit den Herzog - thümern Schleswig und Holstein , wozu mir die sehr ausführ - lichen statistischen Tabellen , die in dieser Hinsicht alle 5 Jahre in Copenhagen erscheinen reichen Stoff lieferten ; allein da ich den Vortrag hätte frei halten müssen , und es hierbei auf die Ge - nauigkeit nicht weniger Zahlen ankam , so mußte ich leider da - von abstehen , sowie auch von der Theilnahme an den gemeinschaft - lichen Mahlzeiten . Dagegen war ich ein eifriger Theilnehmer der Section für Physik und Chemie , in welcher ich verschiedene Vorträge hielt . Ich hebe hier als Curiosum für den Leser her - vor , daß ich diese Gelegenheit benutzte , eine vor vollen 27 Jahren von den Gebrüdern van der Smissen mir übersandte hermetisch verschlossene Büchse zu öffnen , in welcher sich , trotzdem daß sie in dieser langen Reihe von Jahren allem Wechsel der Jahres - zeiten , der Sommerhitze und Winterkälte ausgesetzt gewesen war , die darin enthaltene Milch vollkommen gut conservirt hatte , und auch wie frische Milch , nach einigen Tagen sauer wurde und gerann .
Der Herzog von Augustenburg gab bei dieser Gelegenheit sämmtlichen Aerzten und Naturforschern , die sich auf zwei Dampf - böten dahin begaben , eine glänzende F^te auf feinem am Flens - burger Fjord reizend gelegenen Landsitze , dem Schlosse Graven - stein im Herzogthum Schleswig , und denselben dadurch

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.