176
der Phantasie , welche eine gesunde Physik bedroheten , schal ! verfolgte , in welcher Hinsicht ich nur an die Verhandlungen i« den Annalen erinnere , ' welche die berüchtigten Münchener Pendel versuche veranlaßten . Unsere Reise führte uns beide über Frank furt , doch machten wir anfangs nicht mit ihm gemeinschaftlich Sache indem wir unseren eigenen Wagen hatten , er dagegen bii , Diligence benutzte . Auf dem halben Wege nach HeilbroM stiegen wir in einem Wirthshaufe ab , wo auch die Diligence an - hielt . Als Gilbert mit feinem Kissen , das er immer bei sich trug eintrat , ging ich ihm mit großer Freundlichkeit entgegen . Ei» i stattlicher Mann , der mit zwei jüngeren Herren ebenfalls einge - treten war , kam auf mich zu , nahm mich bei Seite , nannte sich einen Herrn von Lieven . aus Liefland und die zwei jungen Herren als seine Söhne und fragte mich , ob ich den eben eingetretenen Herrn naher kenne ? Allerdings , war meine Antwort , und tcfe charakterisirte ihn nun kurz nach seinen Verdiensten und seinem großen Rufe . Er dankte mir für diese Nachricht und äußerte : Daß Gilbert in solchem Grade auf die deutschen Studenten und einige Koryphäen der deutschen Literatur , namentlich Goethe , I den er geradezu dumm genannt , gescholten habe , daß seines Söhne nahe daran gewesen , ihn aus dem Wagen zu werfen / wenn nicht seine fortgesetzten Berechnungen über den Inhalt der Fässer mit Most und Wein , die in zahllosen Wagen von dem Unterlande herkamen , sie hätte ahnen lassen , daß in dem Manne eine höhere Intelligenz stecken müsse . Unter diesen Uni - ! ständen war es am Geratensten , den gelehrten Physiker inj Heilbronn in unseren Wagen aufzunehmen , und so setzten wif' zusammen die Reise über Heidelberg nach Frankfurt fort .
In Frankfurt traf ich wieder mit dem Herrn von Wangen' heim als damaligen würtembergifchen Bundesgesandten zusammen^ Er war in hohem Grade ausgeregt . Er befand sich nemlich an der Spitze der liberalen Opposition , welche vorzüglich Baiern , Würtemberg und einige andere kleinere Regierungen gegen die vergeblichen Bemühungen Oesterreichs und Preußens , den deutsche» : Nationalaufschwung durch Eensur , Polizeigewalt und ähnlicht Maßregeln nieder zu halten , bildeten . Er las mir eine meisterhaste Denkschrift vor , in welcher er seiner Regierung den Gang efl^>

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.