Full text: Festschrift zum 80. Geburtstage des Herrn Geheimen Regierungsrats Prof. Dr. Karl Möbius in Berlin

476 
H . J . Kolbe , 
Also die Arten dieser durch Größe und Mannigfaltigkeit der Formen hervorragenden Coleopteren - Familie sind von den forschern , Reisenden und Sammlern in allen Erdteilen gewiß sehr gut gesammelt und der Wissenschaft zugänglich gemacht . Wenn ich nun die Coprophagen wähle , um an diesen morphologisch und biologisch eigenartigen Coleopteren zu untersuchen und zu zeigen , wie sich die Gruppen und Gattungen derselben zoogeographisch einander verhalten , so tue ich dieses in der Annahme , daß die Fehlerquellen , welche bei der Beschäftigung mit vielen andern Familien wegen der lückenhaften faunistischen Kenntnisse nicht zu umgehen sind , bei der zoogeographischen Bearbeitung der phagen nur geringe seien . 
Nebenbei glaube ich , daß es ersprießlich für die liche Beschäftigung mit den einzelnen Familien ist , wenn die geheuer in die Breite gehende Entomologie auch hier wieder an dem einen oder andern Punkte etwas konzentriert und vertieft wird . Dennoch ist aber die Breite der Kenntnisse notwendig , weil wir nur dadurch die für die Vertiefung der Wissenschaft wendigen Materialien haben können . Denn die Breite ohne Tiefe in der Wissenschaft ist wie die Ausbreitung der Civilisation ohne deren Vertiefung auf moralischer Grundlage . 
Die Konzentrierung der Wissenschaft innerhalb der Insecten - familien wird bei einer zoogeographischen Bearbeitung erreicht durch die Zusammenfassung aller bekannten Genera und Species einer Familie auf morphologischer , systematischer und biologischer ( ethologischer ) Grundlage . Sie würde noch vollständiger werden , wenn Listen aller bekannten Gattungen und Arten mit der Angabe ihres Vorkommens und ihrer Verbreitung beigegeben würden . In dev vorliegenden Abhandlung kann aber die Materie aus Mangel an Raum nicht annähernd völlig erschöpft werden . 
Die Coprophagen werden gewöhnlich „ Mistkäfer " genannt , obgleich die meisten von ihnen großenteils auf Dung oder wandte Stoffe angewiesen sind . Dieser Abfallstoff ist der punkt , das Medium ihres Daseins ; denn ihr Dasein beginnt mit dem Austritte aus diesem armseligen Stoffe ; es wird vermöge des Hungers mit demselben Stoffe auch während des ganzen Lebens noch gefristet und hört erst beim Lebensende mit der Rückkehr zu diesem Stoffe und nach der Eiablage wieder auf . 
Die Existenz der Mistkäfer setzt also die Existenz von Mist ( eigentlich Dung ) voraus . Unter „ Mist " ( mistum = mixtum ) ist die
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.