Full text: Festschrift zum 80. Geburtstage des Herrn Geheimen Regierungsrats Prof. Dr. Karl Möbius in Berlin

Nachdruck verboten . Übersetzungsrecht vorbehalten . 
Zur Systematik der koloniebildenden Eadiolarien . 
Von 
K . Brandt in Kiel . 
Mit Tafel 9—10 . 
Die koloniebildenden Radiolarien ( Sphaerozoëen ) , die eine liche Abteilung ( Ordnung oder Unterordnung ) innerhalb der Klasse der Radiolarien bilden , habe ich ( 1885 ) * ) auf Grund genauerer suchungen über den Bau und das Verhalten bei der Schwärmer - bildung in 2 Familien teilen können : Sphaerozoiden und Collosphae - riden . Die Unterschiede dieser beiden Familien fasse ich im stehenden zusammen . 
Sphaerozoiden . Collosphaeriden . 
1 . Gar keine Kieselgebilde ( Collo - Individuen nackt ( Myxosphaera ) oder xoum s . str . ) oder nur Kiesel - mit Gitterschale versehen ( Collo - nadeln in der Kolonie vorhanden sphaera , Acronphaera , Siphono - ( Spliaerozoum im weitem Sinne ) . sphaera ) . Einige Arten besitzen 
nicht bloß Gitterschalen , sondern auch Kieselnadeln . 
2 . Die Yacuolen enthalten nicht Alle lebend untersuchten Arten be - Gallertsubstanz . Eine große Cen - sitzen in altern Stadien eine große tralvacuole nur bei Colloz . fulvum mit Gallerte erfüllte Central - konstatiert . vacuole . 
3 . Eine Centraikapselmembran fehlt Centraikapselmembran stets vorhan - entweder selbst ausgewachsenen den , meist derb , nur bei Siph . 
1 ) Das Literaturverzeichnis befindet sich am Ende dieser Arbeit .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.