Full text: Festschrift zum 80. Geburtstage des Herrn Geheimen Regierungsrats Prof. Dr. Karl Möbius in Berlin

Molluskenfauna der Magalhaen - Provinz . 
163 
steinern mihi , aber zu der paßt die rötliche Färbung nicht , und wenn Tryon's besondere Angaben zuverlässig sind , auch Anzahl der dungen und Fundort nicht . Ist die TßYON'sche Angabe des orts richtig , dann wundert es mich nur , daß unter dem mir liegenden reichen Material aus der Magalhaen - Straße ( Port Famine ist eine verlassene Station , südlich von Punta Arenas ) keine solche Form vorkommt , wenn nicht , was ich fast vermute , die besondern Angaben Tryon's sich auf Material beziehen , das fälschlich für sigaretina gehalten wurde und jenen fraglichen Formen von expansa entspricht . Freilich bleibt es außerdem fraglich , 1 . ob die sigaretina richtig abgebildet wurde , 2 . ob sie nicht , da der Fundort unbekannt war , etwa von den Falklands - Inseln oder gar aus einem ganz andern Gebiete stammt ; das letztere wäre deshalb nicht unwahrscheinlich , weil die richtigen expansa - Formen vorwiegend auf den Falklands - Inseln , abgesehen von den Kerguelen , vorkommen . 
Von den Rochebrune - u . mabjlle'schen Arten , soweit sie recent sind und nicht schon anderweitig in dieser Arbeit berücksichtigt wurden , will ich hier nur noch die folgende besprechen . 
Photinula hyadesi , in : Bull . Soc . philom . Paris ( 7 ) , V . 9 , 1885r P - 105 . Die Abbildung dazu ist dem Tafelverzeichnis nach in : Mission du Cap Horn , tab . 4 , fig . 8 gegeben , aber fast scheint es , als ob bei der so häufigen Unordnung dieser Autoren auch hierbei eine lung vorgekommen sei , denn diese Abbildung , deren Beschreibung gar nicht im Texte angeführt ist , ergibt nach dem beigefügten natürlichen Maßstabe eine Höhe von 13 , 5 mm , während die größerte Zeichnung eine Höhe von 19 , 5 und einen größten Durchmesser v°n 22 , 5 mm zeigt . Die Originaldiagnose führt 10 , bzw . 21 mm an , also etwas ganz und gar abweichendes . Die Abbildung zeigt auch feine Spiralstriche , während die Diagnose von „ lirae acute " spricht . Berücksichtigt man nur die Diagnose , dann wüßte ich keine Photinula - oder Calliostoma - Art , die ihr anzupassen wäre , denn C . consimilis hat ganz andere Maßverhältnisse . Behält man dagegen nur die angeführte Abbildung im Auge , dann liegt eine Ähnlichkeit 111 it meiner Ph . möbiusi vor . Unter diesen Umständen muß vorläufig diese RocHEBRUNE'sche Art unberücksichtigt bleiben , für die nur leuerland als Fundort angegeben ist . v . Ihering scheint die Art nach der angeführten Abbildung zu kennen , deren Diagnose 1 . c . und auch bei Tryon aufgeführt ist . 
11 *
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.