CG Willy Scheel .
neben Köpkes namen von einer hand des 18 . jahrhunderts : Fragment , histor . Gawini ix tegumento libri Consti . Hieron . Schnirpf in libi . August . Die fragmente befanden sich in Gräters und dann in Köpkes besitz und sind mit d bezeichnet ( Lachmann , Ausgabe s . XV ; Pfeiffer , Quellenmaterial 2 , s . 2 , der diese blätter fälschlich ins 18 . jahrhundert setzt ) .
Erhalten sind :
Doppelblatt 1 A a 526 , 3 —527 , 6
b 527 , 20 ( 21 ) —528 , 24 c 529 , 8 —530 , 12 Ba 530 , 26 - 531 , 30 b 532 , 15 - 533 , 18 c 534 , 3 - 535 , 6 .
Doppelblatt 2 Ca 544 , 29—546 , 5 De 553 , 1 —554 , 5 E a 574 , 1 —575 , 7 b 575 , 19—576 , 25 c 577 , 7 —578 , 12 Fa 578 , 25—579 , 28 b 580 , 11—581 , 17 c 581 , 29 - 583 , 4 ( 5 ) .
Doppelblatt 1 Ga 593 , 21—594 , 24 He 601 , 21—602 , 251 ) .
40 . Wolfram von Eschenbaeh , Parzival .
Ein pergamentdoppelblatt des 13 . jahrhunderts in 4° , spaltig , mit 33—36 zeilen in der kolumne . Die anfangsbuch - staben der zeilen stehen zwischen senkrechten linien ; längere zeilen setzen das reimwort mittelst zeichen ( § ) oft an eine ganz entfernte stelle . Vom ersten blatt fehlt der äufsere rand . Bemerkenswert ist die sehr altertümliche form des s . — Pfeiffer erhielt das fragment von Franz Roth und hat es als Frank -
' ) Von der nebenspalte sind nur wenige buchstaben zu sehen .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.