Die Berliner Sammelmappe deutscher fragmente .
41
12 . Kaiserchronik .
Ein pergamentblatt des 13 . jahrhunderts in gr . 4 ° , spaltig mit 29 zeilen auf der kolumne , zusammen 116 verse , gedruckt von Heinze in Gräters Idunna und Hermode 1812 , nr . 36 , s . 143—144 , von Schroeder ( Monum . Germ . hist . Deutsche Chroniken 1 , 1 . 1892 , s . 21 ) als nr . 20 angeführt . Der text bietet manche selbständige abweichungen ( 11430 . 31 ) ; er gehört zur redaktion B ; die spräche ist oberdeutsch , ohne jüngere diphthongierungen . Das fragment stammt aus der bibliothek der Annenkirche zu Neifse .
Erhalten sind : A a 11 395—11423 b 11 424—11 452 Ba 11 453—11 485 b 11486—11 514 .
V . 11 468 . 469 fehlen .
Die schrift ist ungemein deutlich ; der platz für gröfsere , über zwei' zeilen reichende initialen ist freigelassen und der jedesmal auf die initiale folgende vers infolgedessen etwas eingerückt .
13 . Konrad von Fufsesbrunnen , Kindheit Jesu .
Ein pergamentblatt des angehenden 14 . jahrhunderts in fol . , ursprünglich zweispaltig zu 52 zeilen ; auf seite A ist die zweite spalte vollständig fortgeschnitten , auf seite B sind die initialen derselben sowie spärliche reste der anfangsbuchstaben noch zu erkennen . Die initialen sind bei jedem zweiten verse ausgemalt , die grofsen anfangsbuchstaben abwechselnd rot und blau . Die zweiten verse sind eingerückt .
Erhalten sind : Vers 2227—2340 ( nicht 2330 , wie lich angegeben ist ) ; sie wurden von Dronke in Mones anzeiger 8 , 200—203 ohne angabe der Zugehörigkeit veröffentlicht . In Kochendörffers ausgäbe [ Quellen und forschungen 43 ( 1881 ) ] ist das fragment mit E bezeichnet .
Es fallen auf seite A vers 2227—2278 B vers 2279—2340 .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.