36
Willy Scheel .
Blatt 2 Ca 11 434 - 11 473
b 11474—11 514
Da 11515—11555
b 11 556—11 596 .
5 . Gottfried von Strafsburgr , Tristan .
Ein fragment eines pergamentblattes des 13 . jahrhunderts in 8 ° , ursprünglich zweispaltig , 28—29 zeilen auf der spalte halten ; schönes , zierliches Exemplar mit reichen zweifarbigen initialen auf seite A b und B b . Abgedruckt mit der vers - bezeichnung aus v . d . Hagens ausgäbe ( 1 , 115 ) von Büsching in der Leipziger litteraturzeitung 1826 , nr . 98 ( aprii ) , s . 779 bis 781 ( nicht ganz genau ) ; in Goedekes mittelalter , s . 818 mit nr . 11 bezeichnet .
Erhalten sind :
A a 8327—8354 ( Bechstein )
b 8359—8387 Ba 8391—8424 b 8429 - 8456 .
Vers 8355—58 , 8388—90 , 8425—28 sind fortgeschnitten , 8457 nicht mehr zu lesen . Es fehlen 8397 — 8400 und 8413 bis 14 ( Bechstein ) .
6 . Greg'orius Magnus , Dialog ! .
Zwei pergamentblätter , nicht zusammenhängend , des 15 . jahrhunderts in 8° ; zweispaltig mit c . 26 zeilen auf der kolumne , am inneren rande beschädigt , daher vielfach unlesbar ; die blätter waren als bucheinband benutzt ; es sind spuren eines rückentitels M zu sehen . Die grofsen anfangsbuchstaben sind rot getupft . Die spräche ist niederrheinisch , gegend von Köln , und weist ebenfalls ins 15 . jahrhundert . Der text ist eine verkürzende Übersetzung der dialoge Gregors des Grofsen , vielleicht auch eine aus den dialogen schöpfende reihe

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.