Die Berliner Sammelmappe deutscher fragmente . 35 
3 . Kleine Erzählungen . 
Ein verstümmeltes doppelblatt des 14 . Jahrhunderts in 4° , zweispaltig , die spalte zu 28 zeilen . Seite C D ist um eine spalte beschnitten , die eine seite ist mit roter färbe überzogen ; eine über das ganze fragment laufende blinde linie zeigt , dass es als einband eines 8 " - bandes gedient hat . — J . Zacher hat es 1858 von einem antiquar erhalten ; es soll aus einer im 17 . jahrhundert gedruckten Eislebischen chronik abgelöst sein . Zacher hat es in der Z . f . d . a . 13 , 1—7 diplomatisch treu abgedruckt . 
Der text behandelt : 
1 . Christi ritterschaft ( ? ) = spalte 1 . 2 . 3 ( Zacher ) . 
2 . Das wachtelmaere = „ 3 . 4 . 
3 . Das rädlein v . Johannes v . Freiberg = „ 5 . 6 . ( 7 . 8 ) . 
4 . Gottfried von Strafsburg - , Tristan . 
Ein pergamentdoppelblatt des 13 . jahrhunderts in 4° , je 41 , nicht 42 zeilen ( Docen ) auf zwei spalten . Der rücken des maligen bucheinbandes zeigt heftlöcher , auf der innenseite steht Hirtz I wyl I Anger oder Unger . Die initialen sind rot , die [ anfangsbuchstaben kleinerer abschnitte herausgerückt , doch ohne rotf'ärbung . Das bruchstück ist bei Docen , Mis - cellaneen 2 ( 1807 ) , s . 110 bis 111 , und Mafsmann ( ausgäbe s . 591 ) besprochen . Mafsmann nennt es D ( Oberlinsches bruchstück ) . Zwischen den beiden blättern sind 657 verse , also 4 X 164 • + • 1 vers ausgefallen , was dem inhalt von zwei doppelblättern entsprechen würde . 
Erhalten sind : 
Blatt 1 Aa 10 614—10 653 ( Bechstein ) b 10 654—10 694 Ba 10 695—10 735 b 10 736—10 776 .
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.