32
Willy Scheel .
stück der krone , auf das schon Steinmeyer , Z . d . A . 37 , 235 anm . , aufmerksam gemacht hat , sowie noch viele andere , die ich nicht alle aufzählen will . Es war also ein gang durch die ganze mhd . litteratur , den ich habe anstellen müssen , um alle diese gröfseren und kleineren stücke genau nachzuweisen und festzulegen . War aber auch der weg mühsam , so wurde ich durch die freude belohnt , worte und sätze der blätter und blättchen , die zuerst in die seele des lesers fallen , wie verlorne noten einer fernen musik , die der wind heranträgt ( um mit Freytag zu reden ) , mit glücklichem griff dann dem richtigen autor zugewiesen zu sehen .
Vervollkommnet ja doch jedes , auch das kleinste bruch - stück einer unbekannten hs . das bild , das wir uns von der Verbreitung und beliebtheit der alten Schriftsteller zu machen haben . — Die leser der nachfolgenden katalogisierung werden nun freilich viele alte bekannte wiederfinden ; doch habe ich auch diese neben den noch unbekannten bruchstücken 1 ) halb wiederholt , um eine übersieht über den ganzen inhalt der mappe , wie er jetzt vorliegt , zu geben : so wird die be - nutzung wesentlich vereinfacht werden und die in Zukunft neu hinzukommenden stücke leicht aufzufinden sein . Den schlufs soll der abdruck einiger der noch unbekannten fragmente bilden .
1 . Lehren des Aristoteles .
Zwei pergamentblätter des 13 . jahrhundertsin fol . , dreispaltig mit 40 zeilen auf der kolumne ; oben und unten beschnitten
' ) Ich habe im folgenden bei den unbekannten bruchstücken oder denen , die bis jetzt ungedruckten gedichten angehören , jedesmal anfangs - und schlufsverse der spalte angegeben , um ein genaues bild des uns erhaltenen zu bieten . Mit A , B , C bezeichne ich die Seiten , a , b , c die spalten , mit 1 , 2 , 3 die blätter ; . . . . zeigen an , dafs der text vollständig unlesbar ist , : bezeichnet den räum für einen nicht baren buchstaben . Initialen nenne ich der kürze wegen die anfangs - buchstaben eines absehnittes , anfangsbuchstaben schlechthin die einer zeile . Die übrigen kürzungen sind an sich verständlich .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.