Die altgermanische hundertschaft .
i
9
schaft " genannt worden seien , machte Möllenhoff1 ) mit vollem recht geltend , dafs ja dann die so eigentümlich gesetzte truppe als ganzes und in ihr der vornehmere teil , die reiter , ohne benennung bleiben würden . Gegen die letztere , ganz selbstverständliche , behauptung , dafs die reiter der nehmere teil der mischtruppe seien , hat sich Baumstark2 ) gemein ereifert : die reiter seien eben nichts als „ gewöhnliche reiter " gewesen , und die so eigentümlich ausgebildeten fufs - gänger vielmehr der vornehmere , angesehenere teil , der wegen einen besonderen , allmählich zum ehrentitel gewordenen namen erhielt ; leider übersah nur Baumstark in blindem eifer , seinen autor vor vermeintlicher Vergewaltigung zu schützen , gänzlich Cäsars wichtige nachricht , dafs jeder dieser reiter sich seinen begleiter selbst aus der ganzen heeresmasse aussuchte , und dafs , wenn die mischtruppe in fremde dienste trat , der reiter doppelt so hohen sold als sein begleiter hielt8 ) , in der heimat also wohl durch doppelt so hohes wer - geld'geschützt war . Auch wenn wir , ohne rücksicht auf das sachlich notwendige , nur die satzfiigung betrachten , ist es keineswegs , wie selbst Müllenhoff meinte , natürlicher , cenleni nur auf pedites zu beziehen . Allerdings beziehen sich ja die mittelbar voraufgehenden worte quos ex omni iuventute deledos ante aciem locant grammatisch auf peditum , aber thatsächlich schwebt bei ihnen doch dem autor die ganze gemischte truppe vor : nicht für sich allein , sondern eben mit ihren reitern zusammen werden die fufsgänger vor dem keil aufgestellt . Müllenhoffs
y ) In Haupts zeitschr . 10 , 552 f .
2 ) Ausfülirl . erläut . s . 341 f .
3 ) Liv . 44 , 26 fährt , nachdem er die gemischte fechtweise der Basternen , die er nach ungenauem Sprachgebrauch Gallier nennt , schildert , fort : hi pacti erant , eques denos praesentes áureos , pedes quinos , mille dux eorum , vgl . g . 14 anm . 1 . Über den sold berichtet dasselbe Appian Maced . 18 ( ed . Mendelssohn 1 , 344 ) : l<í¿xei . . . rqj r¡ytf¿óvi âo & fjvai y_i - Xiovç yo i : nov ; en eil fjnaç . Innù < ) ' èxcioroi iïéxa , xal rà 71 ¿Çw . ( Plut . Aem . c . 12 erwähnt nur den sold des fiihrers . ) — Die wertvolle notiz scheint niemand beachtet zu haben .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.