Full text: Disputatio Theologica De Jubilæo Romano, Prior

Uänsch» Sprach öffentlich abgelesen / und bald daraus von be nen Cur - ibnbm , fc ; u Pftrdi sasstn vor sich Ott Scepl - r . Träger gehen halte» nebst denen Trompetern und Drummelschlägeu» / »er deien vier Principal Kirchen publidrct / unter Lösung der c . iuom von der gngek turg' «it au$txtSal»c der Guarnifou , welch« de» dtefen Suchen g« , stell« roat . 
De« Montags morgend« , hone das H . Cal ! cxi»m der Tardi , näle «ine Predig ! in der Tapelic des czu ! , insk . D . - , Abends fung man an dl« ©locken in allcnftirchen zu läuten / und die Canons auf der gnqelburg zu Ifefcn / und dieses geschah« auch eine gantze Smnde durch die folgende drey Abend . 
Den XXIV . vrccmkcr , welcher dir Tag ist / an welchem diese Ctrcmonie , nach allem Gebrauch vorgenommen werden solle / wur» be> ) Zeilen die Guardc nebst den andern Trouppen der Gamilon , so wol bei } den IV . Principal - Ätrchtll / als Hey dem Valicano . b>y dem i^mrinal , bcyderCanzelcyund an andemOrten gestelitt , so da aller Vordre st . u . ren sollen . Aus 5 . Pein Platz stunden j , CompagnienKüraßlerer und i . Bataillom zu Fuß / alle in neuer Mundirung . Di - Cardinäle / 64 . an der Zahl - kamen in ihrer Ordnung und in dcm prächtigsten Auszug / da «in jederCardinal ii . Carossen mil ü . Pferden bespann« ! Halle / u . zu - samt von denen Romis . ? a , rmii u unterschiedlichen hohen Standes , Personen begleitet worden ; Der Bouillon , Pamfilio und Panriatici rillen sehr magnifk zu Pferd« / und hatten eine sehr kost bahre Liberey umb sich / der Moriggia aber / der von solehem Staat nicht eben so viel hält / hatte eine modclk Lider«» und fuhr in einer Carosse / und vir - fügten sich nach der Capelle Sixti bep dcm Vaticau , darinnen die Car , dinäle / insonderheit die Lcgati ihren fast Königlichen Schmuck an , legten« weise Wachs - Kerhen in die Hände nahmen / und also umb >8 . Uhr / nach Jlaliänischcr Rechnung / wieder in einer ordemlichen pro . ceMon , daerstlichdie Clcrici Stcularcs & Rrgularcs von allen Kirchen der Sladt Rom / alle die ColU'gia Ziinffte und Confratcrnitalcs nach der StPet«rs Kirche giengen / nebsl vielenAdliche» und hohen Elan - des - Personen / und dan die Cardmal« / zuletzl di« Cardinal« Lcgati oder die / sodiePforten eroffnensollen / folgeren / daher kamen . Siegien , gen zusammen biß an Campidoglio , da sich die Ugati cheileten - und «in jeder mit eintr a»s«hnlich«n Suite , zu der ihm aiTignirten Pforte gerade zugieng / der Cardmal Bouillon nach 5e . ? ctm Kirche / der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.