Full text: Disputatio Theologica De Jubilæo Romano, Prior

ermahnet / fo haben wir / in dm Fußstapffm tretend / mit Ew - und stimmung unfirtr Ehnvürdigen Bruder , d« £«C mal - uuscrcr Otomi» schcn Kirchen , da« Ferren de« allzcmemen und allergrossesten Zubel« J^hrs m^nser Stadl / gegen das devvchehenteJahr von 1700 . ( U Anfang Der ersten Vesper VigiUc itzigenGebuh« Zahr« - Zeil unser« H^rm 3£fu Chril^ - a»iufanz - n , nach Verlauff «ineSgantzm re» , nach te , » W>llenÄsnes , wleauch der hochi«l>gen Aposteln lmi und f - ului , j» mdigm / so dann unserer und alierHertzen grossesten Freude / zum Lobe unb der Ehre , iw« Gölte» , also auch der ( tachoU» scheu Kirchen / uns de» ga^tzen Christen - Volckes höchsten Ruhms und HeUigung / ankündigenundaukschrciben wollen - Zeil welchem Zu» del - IalMwir allen an Christum Glaubenden , beydcrle» Geschlechts , so über der» Sünden wal , re Reue bezeuge ! und gebeichlet / und ftl - genbe die Kirchen der hochsceligeu Aposteln ? cln> ! und PmIus , S . hannis de Latcrano , und der H . I^aria de Maggiore , IN dieser Stadl / zum wenigsten einmahl des Tages , und also zo . Tage nach einander / oder auch durch Begeben ! »« ! auffandere lngleicherAnzahl , jedoch mit dem Vorbehalt / daß sie Römer und Einwohner dieser Stadl seyn / so sie aberFrembdllnge unb ausser dieser Stadt wvhnhaffl / znm sten it . Tag« / in grosser Zlndachi besuchet / und zu Erhöhung der Heil . Kirchen , Außronuvg der Kctzereven / Eintracht der CaiholischenMr» sten , Seligkeit und Ruhe des Christlichen Voicke» , in GOttandäch» ligeGcbele abgestattet , durch d>eBarmhertzigk<>iGOites>vollkom» menen Ablaß / Vergebung und Verzeihung aller dero Sünden ige» den / au» »und Mitchell«» . 
S» lerne e» sich aber begeben solle / daß einige dererjenigen / die sich nach dieser Stadl begeben , doch aber auff der Reise , oder auch in die» fet Stadt , es sey durch«ranckheil oder andereWeise , verhindert wor» den / daß sie durch Übereilung des Tode» die vorbestimmele Tage we» der ansangen noch erfüllen / viclwenigcr obgedachle Kirchen besuchen können ; so wollen wir / baßalle diejenigen , so wahre Büß und Beichte geiha» , voraedachter Vergebung und Ablasse« theilhasstig seyn sollen , als ob sie vorbenand« Kirchen auff die von uns vorgeschriebene Tag« würcklich besuchet hallen / sie also , ungeachtet der vorgedachten Hin - derniß / dievöllig - WirckungihresVerlangens / durch die Gnade des H Geu^c» erlangen mögen . 
Sowcrdetdann , allerliebste Kinder / völlig geheiliget / und bercile ! eure Hertzen zu dem HLrrn / damu ihr das durch unsere löbliche Vor« 
H J faly
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.