Full text: Beiträge zur Volkskunde

177 
* thalle ( aus vor gemi . * tol - nä - ? ) vgl . hail , telle Estrich Cad . - Müll . ( afrs . * thelle aus * paljô - ) ist eng verwant mit stl . tâl Ramsloh ( täl Strückl . ) , . aus afrs . * thale Diele . Im Ablaut dazu stehen ags . pille awfrs . thille nwfrs . stl . tile hochd . Dille ; weiterhin vergleicht man abg . tilo „ Boden " und lat . tellus . — Dem stl . talé kann der im Groningischen vorkommende plur . dallen sprechen , vgl . Molema Woordenb . S . 66 , doch kann dieses auch zu der in afrs . del „ Tal " enthaltenen Wurzel gehören , s . u . dilë No . 165 . 
56 . Möutsn , bupë Möutsij , Familienname , sonst nicht bekannt in Friesland . 
57 . fàr Ubeliòw s . o . No . 53 . 
58 . knolë „ kleiner Hügel , Höcher , Anhöhe " vgl . ags . cnol „ Hügel " mhd . Icnolle , s . u . knulke Strückl . Flur . IX . 
59 . âbjdf ekf „ Abeler AckerAbel ist im frs . als Eigenname sehr häufig ; nach Stark , Kosenamen S . 165 aus Abeld , Albold ; also hier noch in älterer Form erhalten , vgl . Cad . - Müller Abeeltje fem . 
60 . lönke „ kleiner Durchgang , Weg " , dimin . von afrs . Ione Iona E 203 , 19 , vgl . ndl . laan ; in Nyalona und in Laneske Urk . No . 105 ( 1367 ) . 
61 . kostfs tün „ Küsters Garten " ( kosty ist plattd . ) . 
62 . mêrkomp „ Seekamp " ' . 
63 . smërigë ek¡ - „ fetter , schmutziger Acker " ' vgl . stl . smër , afrs . smëre neutr . 
64 . 65 . fânsn . bup' fânsç „ oberhalb Moorhausen " ' , wahrscheinlich aus fanhüzij wie stènsç aus stën - liuzn ( so wird auch im Jeverlande ein Steinhaus der älteren Zeit stins genannt ) , vgl . Phanhusen No . 917 ( a . 1491 ) Fànhusen No . 509 ( a . 1439 ) gegenüber Finserwolda No . 270 ( a . 1420 ) u . ö . 
66 . flëgënë ist wohl Pluralbildung zu flèg „ Strich Landes11 , s . u . No . 171 . 
67 . krimpjkë wohl „ ein krumm es oder ein verkleinertes Acker stück " ' vgl . ndd . krimpen . 
Germanistische Abhandlungen Heft XII . 12
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.