V . Bibliothek - System .

Bibliotheken , der Gelehrtenschulen , und der Universitäten nach dem Alphabet der Orte innerhalb der Länder .
2 . Die Herrschaft des chronologischen Ordnungsprincips .
Das chronologische Ordnungsprincip ist dem systematischen immanent und betliätigt sich hauptsächlich in zwei Richtungen , mal „ nach der zeitlichen Reihenfolge der Ereignisse " bei den historischen Fächern , sodann „ nach dem Erscheinen der Bücher " . 34 ) Eine weitere Ausdehnung ist dem chronologischen Princip dadurch zu Theil geworden , dass die Schriften der gelehrten Gesellschaften im Fache XVI innerhalb der Länder nach der chronologischen Folge der Entstehung der Gesellschaften aufgestellt sind .
Die Chronologie des Erscheinens der Bücher hat ein viel gedehnteres Herrschaftsgebiet , als bloss „ bei den verschiedenen Ausgaben desselben Werkes und bei den Ausgaben desselben stellers " . Mit aller Entschiedenheit ist daran festzuhalten , dass sie in weitestem Umfange zu herrschen hat auch bei Büchern , welche „ denselben Gegenstand behandeln " . 35 ) Es führt bei der überaus grossen Zahl der Anwendungsfälle zur Auflösung des systematischen Princips , wenn Bücher desselben Gegenstandes alphabetisch nach den Autoren gestellt werden . 36 ) Für die chronologische Folge sprechen überwiegende praktische Gründe technischer Art und die Vortheile der Benutzung . In technischer Beziehung sind es nicht allein Rücksichten der Numerierung , sondern weit mehr die keiten , welche für die Fortführung der systematischen Kataloge in Anbetracht der Raumvertheilung bei der alphabetischen Ordnung entstehen müssen . Man wird selbst bei zweckmässigster Anlage der systematischen Kataloge genöthigt sein , zu fortwährenden schreibungen ganzer Partien zu schreiten . Im Interesse der nutzung liegt es , die neuen und neuesten Bücher über einen stand beisammen zu haben . Das chronologische Ordnungsprincip hat nicht „ den niederen Dienst " , es ist eine mittragende Säule des Systems .
31 ) In der Sache begründet es keinen Unterschied , wenn man „ die Aufstellung nach
der zeitlichen Reihenfolge der Ereignisse " nicht als Bethätigung des chronologischen
Princips in Anschlag bringt , sondern als Wirkung der „ systematischen Folge " auf -
fasst . Förstemann , Centraiblatt für Bibliothekswesen I , 298 .
3 , r> ) Vgl . oben V . I , a Note 32 .
39 ) Förstemann a . a . O . S . 302 .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.