alter , an die völlige beglückende Einigung seines persönlichen Lebensdranges mit seinem Beruf als Sprach - und Kulturforscher , an die immer steigende Fülle von inneren Beziehungen zu allen Gebieten des öffentlichen , des künstlerischen , des religiösen und des gelehrten Lebens , an die ungemein lebendige Wechselwirkung seines selten beweglichen Geistes . Ja , mit all den Zeugnissen höchsten menschlichen Strebens , an den wirklichen Genuß einer vielseitigen , vollbeherrschten Geistes - und Seelen - , Sprach - und Ausdrucksbildung , liebe Freunde , gilt da nicht das Wort unseres Psalms : Du schenkest mir voll ein ? Und wenn wir nun gar , wir , die wir den stillen Frieden dieses Hauses , das Sitzen in seinem echt deut - schen Gelehrtenzimmer , das Lauschen auf seine feine , kluge , von den Alten wie von unseren Klassikern reich versorgte Tischrede genossen haben , daran gedenken , wie seine Gattin mit tiefer Mitfreude an allem Schönen , Guten und Großen , das er so plastisch vor ihrem inneren Sinn hinstellte , die linde , milde Güte vollster Teilnahme an seinen Leiden und Entbehrungen verband , wie so das engste , nächste Leben immer

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.