II . Rechts - und Staatswissenschaftliche Fakultät
( bis 13 . Oktober 1913 Juristische Fakultät ) A . Ordentliche Professoren
1 . MAURITIUS ( Moritz ) , Erich , geb . 10 . Aug . 1631 in Itzehoe ; 1654 Lic . jur . in Tübingen , darauf bis 1659 gleiter der Söhne des Herzogs Joachim Ernst von Plön , „ lehrte dann kurze Zeit in Heidelberg das öffentliche Recht " ; 1660 Dr . jur . und ord . Prof . der Rechte , auch „ Mitglied des höchsten Dicasterii " in Tübingen ; 1665 erster Prof . der te ( Pandekten ) in Kiel ; 1672 Assessor des Reichshofgerichts und Gesandter des schwäbischen Kreises in Speyer , seit der Verwüstung Speyers 1689 in Wetzlar ; ■f 10 . Sept . 1691 . — Bruder von Nicolaus Mauritius .
1665172 .
Moller I , 392 , 2 , 3 , 424—431 ; Ratjen 1856 , 18—22 ; ADB 20 , 7o8f . ; Landsberg 2 , 238 bis 242
2 . RACHEL , Samuel , geb . 6 . April 1628 in Lunden ( Dithmarschen ) ; 1658 Prof . in Helmstedt ; 1665 dritter Prof . des tur - und Völkerrechts ( las auch Römisches Recht ) in Kiel , wo er bei der Einrichtung der Universität viel Einfluß hatte , 1666 Dr . jur . und erster Bibliothekar , 1668 zweiter Prof . ; 1680 Staller ( Amtmann ) in Eiderstedt , wurde in den Streitigkeiten desHerzogs mit dem König von Dänemark vielfach zu mat . Aufträgen verwendet ; f 13 . Dez . 1691 .
1665180 .
Moller i , 508—512 ; Ratjen 1857 , 7—12 ; ADB 27 , I04f . ; C . Rühland , Leben u . Wirken S . Rachels ( Festschrift Kiel , 109—115 ) ; — Rachel , Autobiographie , im Auszug übersetzt von H . Ratjen ( Archiv f . Staats - u . geschichte I , 1833 , 335—382 . 3 , 1837 , 99 bis 166 )
3 . SANNEMANN , Simon Heinrich , geb . in Hameln ; 1664 Dr . jur . in Rinteln ; 1665 außerord . Prof . , 1666 ord . Prof . in Kiel , las bis 1668 nur Institutionen , wurde nach der einen Mitteilung lassen ( „ ob neglectas muneris professoris
partes officio motus " ) , ging nach einer andern freiwillig ab , zuerst nach burg , dann nach seinem Landsitz bei Rinteln .
1666168 .
Moller 2 , 759 ; Ratjen 1857 , 12
4 . MICHAELIS , Heinrich , geb . im März 1627 in Lübeck ( ? ) ; 1650 Dr . jur . und Prof . in Greifswald ; 1654 Syndikus der Stadt Stralsund ; 1666 ord . ( zweiter ) Prof . des Codex und der onen in Kiel ; 1668 Syndikus in Lübeck ;
t i3 - Jan - 1678 .
1666168 .
Moller i , 415 f . ; Ratjen 1857 , 5 - 7
5 . SCHWENCK , Johann , geb . 1633 in Garding1 ) ; 1662 Advokat in Flensburg ; 1664 Lic . jur . in Helmstedt ; 1666 ord . Prof . der Novellen und onen in Kiel , 1668 Dr . jur . , trat 1669 zurück ; lebte dann in Hamburg und zuletzt in Garding ; f 9 . Jan . 1696 .
1666169 .
Moller i , 613 ; Ratjen 1857 , 12
6 . VON WEDDERKOPP ( WedderkopfT ) , Magnus , geb . 26 . Okt . 1637 in Husum ; 1664 Dr . jur . und Prof . in Heidelberg ; 1668 Gesandter des Kurfürsten von der Pfalz am Hofe zu Gottorf ; 1669 Prof . des Codex in Kiel , dazu 1676 Syndikus des Domkapitels und Rat des Fürstbischofs von Lübeck , 1677 Kammerrat , später Geheimrat des Herzogs Christian Albrecht und von ihm vielfach zu Gesandtschaften wendet , 1683 vom Kaiser geadelt ( von 1677 an wird er nicht mehr gelesen haben ; es heißt bis 1679 in den Indices regelmäßig : „ in lectionibus publicis , quantum per publica negotia licebit , sedulo perget " ; seit 1679 / 80 fehlt der
' ) Laut Gardinger Taufregister ist Sch . „ minica ig . post . Trinit . " ( 2 . Okt . ) getauft worden .

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.